Fernsehen

"Dickes Deutschland": Heike soll abnehmen – SO wird das aber nichts

Die neue RTL II-Sozialreportage „Dickes Deutschland“ begleitet Menschen mit Übergewicht –  darunter auch die 51-jährige Heike, die bei 1,51 m Körpergröße 170 Kilo wiegt.

Dickes Deutschland Heike Olaf
Heike und Olaf von "Dickes Deutschland" sind sich einig: Ohne Nudeln geht es nicht. / RTL II

Heike leidet an Elefantiasis, weshalb sie zu Hochzeiten über 300 Kilo auf die Waage gebracht hat. Kein Wunder, dass sie mit ihren rund 170 Kilo aktuellem Gewicht mehr als glücklich ist und sich mit ihrem Schicksal versöhnt hat. Die Ärzte haben ihr zwar geraten, auch in Zukunft weiter abzunehmen und weitgehend auf Kohlenhydrate zu verzichten, doch Heike und ihr Mann Olaf lieben Nudeln dafür viel zu sehr.

 

"Dickes Deutschland": Diese 'Spezialsoße' hat es in sich

Bei „Dickes Deutschland“ präsentiert Olaf dem Zuschauer den riesigen Nudelvorrat der Familie – und das Rezept seiner ganz besonderen Spezialsoße. Die hat allerdings einen deftigen Haken: Ziemlich viele Kalorien!

„Wo Butter dran gehört, da gehört Butter dran“, erklärt Olaf – und wirft einen ganzen Block in den Topf, ebenso wie Maggi, Knoblauch, Sahne und jede Menge Ketchup. „Uns ist Genuss am wichtigsten. Kalorien zählen wir schon lange nicht mehr“, fährt er fort.

 

Heike und Olaf wollen nicht auf ihre Nudeln verzichten

Eigentlich keine gute Idee – denn seine Frau Heike hat nicht nur Elefantiasis, sondern aufgrund ihres Übergewichts auch extreme Arthrose. Deshalb muss sie alleine in einem Pflegebett schlafen, da sie sonst nicht aufstehen kann. Außerdem schafft sie es pro Tag höchstens fünf bis zehn Minuten zu gehen. Doch Heike hat keine Lust, ihre Ernährungsweise zu ändern: "Das Leben ist so kurz."

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt