Fernsehen

"Dickes Deutschland": Carsten wiegt 200 Kilo und kann sich nicht alleine anziehen

Die neuen RTL II-Sozialreportage „Dickes Deutschland“ begleitet Menschen mit Übergewicht – darunter auch Carsten, der beim Anziehen Hilfe von seiner Freundin braucht.

Carsten Dickes Deutschland
Aufgrund seines Gewichts ist Carsten arbeitslos. / RTL II

Bei einer Größe von 1,79 m wiegt Carsten stolze 200 Kilo. Er lebt mit seiner Freundin Sabine zusammen, doch die beiden können nicht gemeinsam in einem Bett schlafen, da es sonst zusammenbrechen könnte.

 

Ohne seine Partnerin wäre Carsten aufgeschmissen

Sabine, die Carsten in einem Dating-Portal kennengelernt hat, sagt über sich: „Ich bin jemand, der Menschen unheimlich gerne verwöhnt.“ Deshalb bringt sie ihm auch sein Frühstück – und hilft ihm dabei, sich seine Socken und seine Hose anzuziehen, da er das aufgrund seines Bauchs nicht mehr alleine kann. Bis vor drei Monaten konnte er noch nicht einmal ohne Hilfe duschen. „Das ist mir auch peinlich, aber anders geht’s leider nicht“, erklärt Carsten.

 

"Dickes Deutschland": Ein neues Leben für Carsten?

Aufgrund seines Gewichtes ist der gelernte Glas- und Gebäudereiniger arbeitsunfähig, und auch alltägliche Aufgaben wie Duschen, Putzen oder Treppensteigen fordern ihn heraus. Bisher hat Carsten 30 Kilo abgenommen – nun hofft er darauf, dass eine Magenverkleinerung von der Krankenkasse übernommen wird, um endlich den Kampf gegen die Kilos zu gewinnen. Ob ihm das gelingt, zeigt RTL II heute Abend, Donnerstag, den 18. April um 20:15 Uhr in „Dickes Deutschland“.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt