Fernsehen

„Deutschland 83“: USA-Hit feiert Premiere in Deutschland

Letzte Woche feierte der „Deutschland 83“ Premiere. Schon vor der Premiere in Deutschland schaffte die Serie den Sprung über den Atlantik und wurde von Kritikern aus den USA hoch gelobt.

Deutschland 83
Jonas Nay spielt den Soldaten, der als Spion nach Westdeutschland geschickt wird. / RTL / Robert Grischek

Die achtteilige Serie „Deutschland 83“ zeigt, dass auch Deutschland ohne Probleme eine Serie der Spitzenklasse produzieren kann. Die Produktionsfirma UFA Fiction nahm sich die deutsche Geschichte zum Thema. Sie handelt von einem ostdeutschen Soldaten der Grenztruppen der DDR, der widerwillig als Spion der Hauptverwaltung Aufklärung nach Westdeutschland geschickt wird. Dort soll er die Stellung der amerikanischen Pershing-II-Raketen sowie Pläne der NATO aufdecken. 

Beobachten statt abbilden: Nicht wie in vielen anderen Serien wird die Szenerie einfach dargestellt, sondern es wird teilweise auch aus der Sicht des Spions gefilmt. Trotz der Dramatik und Ernsthaftigkeit der behandelten Themen, wird diese Zeit immer wieder mit schwarzem Humor aufs Korn genommen. 

„Wir haben bei RTL eine kreative Heimat gefunden“, sagt der Produzent Jörg Winger bei der Premierenfeier. Noch bevor der Serienhit nach Deutschland kam, lief er auf dem Fernsehsender SundanceTV in den USA. Die „New York Times“ schrieb: „faszinierend und aufregend“. Auch „The Independent“ hielt sich nicht zurück: „Spitze des Eisbergs – auf einmal scheint die ganze Welt deutsches Fernsehen zu wollen“. 

Die Serie „Deutschland 83“ startet am 26. November auf RTL und läuft bis zum 17. Dezember in Doppelfolgen. Bis zum Serienstart müssen wir uns also noch gedulden. Weitere Film- und Serienhighlights findet ihr in unserem Fernsehprogramm.



Tags:
TV Movie empfiehlt