Kino

"Der Zauberer von Oz" in 3D

"Der Zauberer von Oz" in 3D
"Der Zauberer von Oz" in 3D (Warner) Warner

Nicht mal vor Judy Garlands Abenteuer als Dorothy im Land hinter dem Regenbogen macht der Konvertierungs-Wahn halt.

Technik ist etwas Wunderbares. Mit den Mitteln, die uns neue Technologien zur Verfügung stellen, kann man in jeglichem Bereich wahre Wunder vollbringen - so natürlich auch in der Welt des Films. Man kann Mittelerde überzeugend zum Leben erwecken, man kann wie in "Avatar" einen ganzen Planeten schaffen und man kann mittels neuester Abtastverfahren und Restaurierungsprogramme große Klassiker in neuem Glanze erstrahlen lassen. Fritz Langs "Metropolis" wurde so neu bevölkert, die "Titanic" versank brillanter denn je und auch der "Krieg der Sterne" wurde mit neuer optischer Wucht geführt. Die Traumschmiede Warner feiert nächstes Jahr 90. Geburtstag und wird Medienberichten zufolge zu dem Anlass einen weiteren ganz großen Klassiker der Filmgeschichte reanimieren - den "Zauberer von Oz". Judy Garland wird ihr zauberhaftes "Somewhere Over The Rainbow" in nie gehörter Qualität singen, ihre roten Zauberschuhe werden noch stärker strahlen - bis zu dem Punkt wäre es eine uneingeschränkt gute Nachricht gewesen. Doch Warner will den Weg bis zum bitteren Ende gehen - und den Film angeblich in 3D konvertieren.

 

Noch bleibt Hoffnung

"Der Zauberer von Oz" aus dem Jahr 1939 bekommt noch eine zusätzliche Dimension verpasst? Echt jetzt? Den Charme des Unperfekten solcher grandioser Pionierfilme verdrängen durch 3D-übliche Effekthascherei? Gibt es wirklich Menschen, die darauf stehen, dass einem die böse Hexe des Ostens aus der Leinwand entgegen reitet und man ihrem Besen ausweichen muss? Vermutlich leider ja. Bleibt zu hoffen, dass sich der Plan entweder als Medien-Ente entpuppt - oder sich die Filmschaffenden dem Werk mit Respekt und Augenmaß nähern. Die Hoffnung stirbt eben zuletzt. Oder wie sang Judy Garlands damals so wundervoll: "And the dreams that you dare to dream really do come true."



Tags:
TV Movie empfiehlt