Stars

"Der Pate"-Darsteller Alex Rocco ist gestorben!

Hollywood verliert einen weiteren seiner ikonischen Charakterdarsteller: Alex Rocco, der in "Der Pate" die Rolle des Casino-Besitzers Moe Greene verkörpert hat, ist jetzt im Alter von 79 Jahren einem Krebsleiden erlegen.

Alex Rocco bei einer Filmpremiere
Ein Leben für den Film: Alex Roccos Rollen und Figuren werden wir niemals vergessen. Getty Images

Mit seiner tiefen und unvergesslichen Stimme spielte Alex Rocco inDer Pate" wohl die Rolle seines Lebens. An der Seite von Al Pacino und Marlon Brando wurde der Darsteller von Regisseur Francis Ford Coppola als jüdischer Gangster-Boss Moe Greene besetzt und konnte mit seiner markanten Art sowohl Fans als auch Kritiker von sich überzeugen. In einem Interview vor drei Jahren gab Rocco zu: „Diese Rolle war, ohne Zweifel, mein ‚größtes Ding‘ überhaupt.“

Bereits in jungen Jahren war Rocco ein aufstrebender Darsteller, der gemeinsam mit "Star Trek"-Star Leonard Nimoy Schauspiel studierte. Das „Gangster-Image“ haftete dem jungen Alex Rocco übrigens auch privat an: Die Gegend in Boston, in der Rocco aufwuchs, galt als äußerst hartes Pflaster. Nachdem er mehr oder wenige spontan nach L.A. umgezogen war, startete er im Jahr 1965 in Russ Meyers „Motorpsycho!“ seine eindrucksvolle Karriere. 

Zu seinen bekanntesten Rollen zählten Auftritte in „Die Simpsons“, „The Wedding Planer“, „Find Me Guilty“, seine Emmy-ausgezeichnete Darstellung in "The Famous Teddy Z" und seine wiederkehrende Rolle in der Starz-Serie „Magic City“. Alex Rocco hinterlässt seine Frau Shannon, sowie seine Kinder Sean, Lucien, Kelli und Jennifer. 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt