Kino

"Der König der Löwen" und Co.: War alles nur geklaut?

"Inception", "Matrix" und "Der König der Löwen": Laut einer Recherche eines Filmportals sollen die viele Hollywood-Meisterwerke von japanischen Animes geklaut worden sein.

Der König der Löwen: Alles nur geklaut?
Hat die Prinzen etwa recht? Ist beim "König der Löwen" alles nur geklaut?

Es ist kein allzu großes Geheimnis, dass die Autoren der Traumfabrik aus Hollywood durchaus auf altbewährte Stoffe zurückgreifen. Schließlich sind Remakes und Fortsetzung momentan an der Tagesordnung, wie wir in einem unserer letzten Artikel feststellen mussten. Doch nun hat die Filmwebsite "Screenrant" festgestellt, dass ausgerechnet einige der ikonischsten Filme und Produktionen „geklaut“ sein sollen.

Betroffen soll demnach nicht nur Christopher Nolans Denksport-Thriller "Inception" sein, der auf dem asiatischen Anime-Klassiker "Paprika" basiert, sondern auch der Disney-Kultfilm "Der König der Löwen". Die Abenteuer von Simba, Timon und Pumba sollen demnach auf der Anime-Serie „Kimba the White Lion“ basieren, die nicht nur ihrem Titel nach frappierende Ähnlichkeiten zum angeblichen „Disney-Original“ aufweist.

Den Clip mit allen „Hollywood-Kopien“ und ihren Anime-Originalen haben wir hier eingebunden. Seid ihr auch überrascht über die Fülle an angeblich „geklauten“ Filmstoffen?!


 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!