Kino

"Der Herr der Ringe"-Nachfolger von J.R.R. Tolkien wird 2017 veröffentlicht!

Lange hat es gedauert, doch nun bekommt "Der Herr der Ringe" endlich einen Nachfolger: J.R.R. Tolkiens "Beren und Lúthien" soll 2017 veröffentlicht werden.

Kaum ist der Hype um "Der Herr der Ringe" und „Der Hobbit“ etwas abgeklungen, wartet auf enthusiastische Mittelerde-Jünger schon die nächste Überraschung parat: Denn die wohl berühmteste Liebesgeschichte aus dem Mittelerde-Universum wird nun tatsächlich im nächsten Jahr veröffentlicht! Mit „Beren und Lúthien“ soll 2017 ein weiteres Werk aus der Feder von J.R.R. Tolkien viele Jahre nach dessen Ableben erscheinen.

Unglaublich, aber wahr: Einen ersten Entwurf zur Geschichte des Menschen Beren und seiner großen Liebe, der Elbin Lúthien, hatte Tolkien schon vor knapp 100 (!) Jahren verfasst. Verschiedene Versionen von „Beren und Lúthien“ wurden über die Jahre veröffentlicht, so dass der neue Gesamtband auch auf bereits bestehende Erzählungen zurückgreifen wird. Wie alle Tolkien-Werke die nach dem Tod des Autors veröffentlicht wurden, wird der Band von Tolkiens Sohn Christopher Tolkien herausgegeben.

Spielt "Beren und Lúthien" vor "Der Herr der Ringe"?

Die Handlung von Beren und Lúthien ist lange vor den Ereignissen in „Der Herr der Ringe“ angesiedelt. Allerdings ist die Liebesgeschichte zwischen Elben-Kämpferin Arwen und dem Gondor-König Aragorn in den Filmen an „Beren und Lúthien“ angelehnt. Ob die neue Geschichte womöglich auch verfilmt werden könnte, ist noch nicht bekannt. Allerdings ist Christopher Tolkien ein strenger Gegner der Film-Umsetzungen und wird die Rechte für eine Verfilmung nicht ohne Weiteres abtreten.

Wie die Zwerge aus den „Hobbit“-Verfilmungen übrigens in echt aussehen, könnt ihr in unserer Galerie sehen:



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt