Serien

"Der Bergdoktor": Steigt Alexander im Finale aus? Die Antwort!

Müssen wir bald auf Alexander verzichten? Der "Bergdoktor"-Kollege bewirbt sich auf einen Posten in München. Und das Staffelfinale liefert die Antwort zu seinem möglichen Abschied!

"Bergdoktor"-Ausstieg: Verlässt Alexander "seinen einzigen Freund"?
Wird "Der Bergdoktor" bald auf Alexander verzichten müssen? Das Finale liefert die Antwort darauf! Screenshot/ZDF

Er ist ein Urgestein von "Der Bergdoktor": Dr. Alexander Kahnweiler, gespielt von Mark Keller, ohne dessen Unterstützung Martin Gruber wohl nur halb so erfolgreich Diagnosen stellen könnte. Immer wieder gelingt es Alexander "seinem einzigen Freund", wie er selbst sagt, hinter dem Rücken seiner Frau, der kommissarischen Klinikleiterin Dr. Vera Fendrich, mit weiteren Tests und Untersuchungen weiterzuhelfen. Doch könnte es sein, dass wir uns bald von ihm verabschieden müssen?

 

"Bergdoktor": Verlässt Alexander "seinen einzigen Freund"?

Alexander wirkt in Staffel 14 alles andere als happy. Sein Potenzial werde woanders besser ausgeschöpft, ist er sich sicher, zumal ihm dann auch noch eine neue Ärztin vor die Nase gesetzt wird, die ihn immer wieder in die Schranken weist. Um der "Knechtschaft von Dr. Rüdiger zu entgehen" und seiner Frau zu zeigen, dass er mehr kann, als sein aktueller Job vorschreibt, bewirbt er sich in München.

Allerdings nimmt niemand seinen Wunsch nach Veränderung und seine Bewerbung ernst, weder seine Gattin noch sein bester Freund Martin. Beide scheinen nicht fest daran zu glauben, dass Alexander den "Wilden Kaiser" tatsächlich verlassen könnte.

Dabei erhält der Mediziner gute Nachrichten in Folge 7 - offenbar würde er mit Kusshand in der bayrischen Landeshauptstadt genommen! Seine Begeisterung darüber schwindet, als er herausfindet, dass sich auch Dr. Johanna Rüdiger heimlich auf die Stelle beworben und ebenfalls gute Chancen hat...

 

"Bergdoktor"-Alexander: Das passiert im Finale der Staffel!

Der Bergdoktor Alexander
Verliert Martin seinen langjährigen Freund Alexander?       ZDF/Erika Hauri

Zwar bekommt es Alexander im Finale von "Der Bergdoktor" mit einem Fall zu tun, der seine ganz Expertise noch einmal fordert, doch sein Entschluss steht fest: Sollte er die Zusage in München bekommen, wird er "Wilden Kaiser" definitiv verlassen. Und dann ist es tatsächlich soweit: Die Briefe aus München sind da. Doch nicht nur Alexander beginnt angespannt das Briefkuvert zu öffnen, sondern auch seine Rivalin Dr. Johanna Rüdiger, der er zufällig am Gang begegnet. Das bekommt natürlich auch Klinikleiterin Dr. Vera Fendrich mit, die sich nicht nur die beiden Briefe schnappt, sondern auch ihre Kollegen.

Als Dr. Fendrich die beiden Briefe liest, beginnt sie zu grinsen: Denn sowohl Dr. Johanna Rüdiger als auch Dr. Alexander Kahnweiler haben eine Absage bekommen! Um Dr. Rüdiger jedoch eins auszuwischen, die in ihrer Probezeit schon die erstbeste Möglichkeit nutzen wollte, um den nächsten Karrieresprung zu machen, wird Alexander zum neuen Chefarzt der Chirurgie ernannt und ist sichtlich gerührt von der Beförderung. Somit ist klar: Alexander bleibt den "Bergdoktor"-Fans auch über die Staffel hinaus erhalten. 

Folge 8 der derzeitigen Staffel, die am 18. März im ZDF ausgestrahlt wird, ist bereits jetzt in der ZDF Mediathek abrufbar.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt