Serien

„Der Bergdoktor“: Haarsträubende Fehler im 12. Staffelfinale

Eigentlich war das 12. Staffelfinale von „Der Bergdoktor“ genau nach dem Geschmack der Fans. Wenn da nicht diese haarsträubenden Fehler gewesen wären...

Der Bergdoktor: Heiko Ruprecht, Hans Sigl
Das „Bergdoktor“-Staffelfinale ist voller Fehler! | ZDF/Christian Tharovsky

Das Finale der 12. „Bergdoktor“-Staffel war spannend, emotional und dramatisch, inklusive Happy-End. Der Gruberhof wurde nämlich von Anne gerettet und die „Bergdoktor“-Familie bleibt vollzählig. Trotzdem haben die Fans eine Sache an der letzten Folge von Staffel 12 auszusetzen: die vielen Schnittfehler!

 

Fans sind genervt vom „Bergdoktor“-Staffelfinale

Das große Problem des Staffelfinales waren die unterschiedlichen Wetterbedingungen, mit denen das „Bergdoktor“-Team zu kämpfen hatte. Erst ist strahlender Sonnenschein und im nächsten Moment ist draußen eine Schneelandschaft zu sehen.

Den „Bergdoktor“-Fans fallen solche Fehler natürlich sofort auf und so gibt es auf Facebook einige Posts, die sich über die Schnittfehler beschweren. „Der Wetterwechsel nervt mich heute, jede Einstellung ist anders. Meterhoch Schnee, dann Herbst. Ich weiß, verschiedene Drehtage, aber trotzdem blöd“, schreibt ein User.

 

„Der Bergdoktor“-Beschwerden: Die Produktion reagiert

Es gab so viele Beschwerden, dass sogar das „Bergdoktor“-Team darauf reagiert. In einem langen Post spricht die Produktion die Kritikpunkte an, die die Fans auf Facebook äußerten. Unter anderem eben auch die Schnittfehler: „Der Wettergott ist 99% mit uns sehr freundlich, doch, wenn wir uns im Spätherbst und Frühwinter befinden, kann es sein, dass Szenen, die nacheinander im Film stattfinden, nicht nacheinander gedreht werden.“

Nichtsdestotrotz sollte das 12. Staffelfinale von „Der Bergdoktor“ den Fans in guter Erinnerung bleiben. Jetzt heißt es erst einmal Abwarten, denn Staffel 13 wird erst 2020 ausgestrahlt. Bis dahin kann man sich Staffel 12 von „Der Bergdoktor“ bis zum April noch in der ZDF-Mediathek anschauen.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!