Serien

„Der Bergdoktor“: Ausstieg nach 12. Staffelfinale? | Statement der Produktion

Das Finale der 12. „Bergdoktor“-Staffel wird dramatischer denn je! Ein Statement der Produktion verrät jetzt, ob sich die Zuschauer von einem Darsteller verabschieden müssen.

"Der Bergdoktor" geht am 18. Januar in die 11. Staffel
„Der Bergdoktor“: Ausstieg nach 12. Staffelfinale? | Foto: ZDF und Roland Defrancesco

Es wird dramatisch im 12. Staffelfinale von „Der Bergdoktor“! Nicht nur, dass es Martin Gruber wieder einmal mit einem besonders spannenden Fall zu tun hat, auch privat ist bei ihm einiges los: Alexander und Vera versuchen, endlich vor den Traualtar zu treten, Hans will den Hof verkaufen, um mit seiner großen Liebe neu anzufangen, Lilli packt wütend ihre Koffer, um auszuziehen, und Lisbeth, die mit Ludwig eigentlich eine Weltreise machen will, wird durch ein Gespräch mit ihm völlig aus der Bahn geworfen. 

Bricht Familie Gruber damit endgültig auseinander? Das könnte bedeuten, dass wir uns von einem oder sogar mehreren Darstellern verabschieden müssen. Jetzt meldet sich die „Bergdoktor“-Produktionsfirma zu Wort.

 

„Der Bergdoktor“-Ausstieg? Produktion gibt Entwarnung

„So schlimm wird es nicht“, zitiert „Liebenswert“ das Statement der Produktionsfirma auf die Frage hin, ob denn nach der 12. Staffel ein Ausstieg drohen wird. Es gibt also Entwarnung. Der „Bergdoktor“-Cast bleibt bestehen. Damit stehen die Chancen gut, dass Familie Gruber sich auch noch einmal zusammenrauft.

Die Fans können sich dementsprechend entspannt auf das große Finale der 12. Staffel von „Der Bergdoktor“ freuen. Dieses wird heute Abend um 20:15 Uhr im ZDF ausgestrahlt. Im Video seht ihr einen Trailer zur spannenden Folge:

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!