Fernsehen

„Der Bachelor“ 2018: Zweite Klatsche für Daniel Völz!

Der Bachelor bekommt eine Ohrfeige von Yeliz
Nach der Ohrfeige von Yeliz kassiert der Bachelor die zweite Klatsche Foto: MG RTL D

Daniel Völz erlebte beim „Bachelor 2018“ Höhen und Tiefen mit seinen Rosendamen. Von Kandidatin Yeliz bekam er sogar eine Ohrfeige. Kurz vor dem Finale folgt nun die zweite Klatsche.

 

Bachelor Daniel Völz: Viele Küsse, viel Sex, viel Drama

Der diesjährige Bachelor Daniel Völz ist heiß umstritten. Nicht nur, dass er auf der Rangliste der knutschfreudigsten Bachelor auf Platz eins steht, er soll auch dem Thema Sex gegenüber offener als seine Vorgänger gewesen sein. Das kommt bei den Ladys nicht gut an: Eine Kandidatin, Yeliz, war so sauer über sein Verhalten, dass sie dem Bachelor eine Ohrfeige verpasste.

 

Auch Carina teilt gegen den Bachelor aus

Bachelor 2018: Daniel Völz geht es nur um Sex
Das Dreamdate von Carina und Daniel lief alles andere als traumhaft. MG RTL D

Nun reiht sich eine weitere Kandidatin in die Liste der Erbosten ein: Carina Spack. Und die teilt jetzt richtig gegen ihren ehemaligen Rosenkavalier aus. In der letzten Folge hatte Daniel Völz ihr nach einem etwas emotionslosem Dreamdate keine Rose gegeben. Stattdessen ziehen Svenja und Kristina ins Finale ein.

 

Carina spricht Klartext über ihre Mitstreiterinnen

Schon direkt nach dem Rauswurf machte Carina ihrem Ärger Luft: „Das war ein bisschen verschwendete Zeit hier.“ Für die Teilnahme an der Show hatte sie ihren Job gekündigt. Ihren Mitstreiterinnen wünscht sie „nichts“. Außerdem sagte sie dem Bachelor: „Ich glaube nicht, dass du die wahre Liebe hier findest.“ Ernster meint es nach ihrer Ansicht Svenja. „Kristina hat immer geweint und gesagt: 'Er wird es mir nicht verzeihen.‘ Vielleicht hat sie jemanden zuhause…'"

 

Zweite Klatsche für Bachelor Daniel Völz

Trotz hochkochender Emotionen hatte sie wohl mit dem Rauswurf gerechnet. Und so richtig traurig darüber, scheint sie nicht zu sein. "Ich glaube, für Daniel waren mehr Gefühle im Spiel als für mich. Ich hatte zu ihm eine Sympathie aufgebaut, aber ich war noch nicht verliebt. Das hat dann glaube ich ein bisschen an seinem Ego gekratzt und er kam da nicht mit klar. Deshalb musste ich gehen", sagt sie in einem Interview mit RTL. Die zweite, zumindest verbale, Klatsche gegen den Bachelor

 

Darum musste Carina wirklich gehen

Doch stimmt ihre Theorie? Immer wieder gab es Gerüchte, die 21-Jährige würde es nicht ernst mit dem Bachelor meinen, hätte nur der Karriere wegen mitgemacht. Sogar einige Mitstreiterinnen warnten Daniel vor ihr. "Ich glaube schon, dass ihn das negativ beeinflusst hat, dass alle gesagt haben ich würde nur spielen. Wenn man es von einer Person hört, okay, aber wenn man es von fünf Personen hört, glaubt man es schon", berichtet Carina.

 

Diese Kandidatinnen spielen ein falsches Spiel

Nun dreht Carina den Spieß um und behauptet: "Ich weiß, dass andere Mädels das von vorn bis hinten durchgeplant hatten. Die hatten einen Zettel mit erst Bachelor, dann Management suchen, dann Let's Dance, dann Moderatorin werden. So war das bei mir nicht." Doch auch die Recklinghausenerin profitierte von der Teilnahme. Auf Instagram folgen ihr über 54.000 Menschen. Ihre letzten beiden Fotos sind offensichtlich bezahlte Werbung. Dazu sagt sie: „Es ist jetzt gerade im Boom. Wer weiß wie lange sowas überhaupt anhält. Deswegen finde ich es wichtig, dass man sich absichert und ganz normal weiterarbeitet." Einen neuen Job in einer Tierarztpraxis habe sie schon.

Wir sind gespannt auf das große Finale. Alle News und Updates zum "Bachelor 2018" erhaltet ihr hier.  

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt