Sport

DAZN: Bald mit Bundesliga-Rechten? Neues Statement

Der Streaming-Dienst DAZN hält bisher lediglich die Highlight-Rechte für die Bundesliga. Nun wollen sie für Live-Ausstrahlungen stärker in die Offensive gehen.

DAZN Logo
DAZN bald mit Live-Rechten der Bundesliga? DAZN
 

Angriff von DAZN

In einem Interview mit der Sportbild kündigt der DAZN-Chef Thomas De Buhr höchstpersönlich den Angriff auf die Bundesliga-Rechte an. Aktuell  haben alle Fußballfans unter anderem die Chance Spiele verschiedenster europäischer Topligen und 110 Champions-League-Partien zu sehen. Hinsichtlich der Bundesliga besitzt der Streaming-Dienst jedoch nur die Rechte auf die Ausstrahlung der Highlights 40 Minuten nach Abpfiff. Und genau dort will DAZN zum Angriff auf Sky und besonders Eurosport ansetzen.

Die Bundesliga und auch die 2. Bundesliga sind für Sportfans im deutschsprachigen Raum enorm interessant, und wir werden uns ganz genau ansehen, in welcher Form diese Rechte auf DAZN abbildbar sind.

 

Bundesliga: Live-Rechte für DAZN?

Dabei hat DAZN nicht das Ziel den großen Konkurrenten Sky anzugreifen. Vielmehr wird man Eurosport die Anbieter-Position in diesem Bereich streitbar machen. Denn angeblich kostet Sky die Exklusiv-Ausstrahlung von 266 Partien aus der 1. Bundesliga und 306 Spiele der 2. Bundesliga 876 Millionen Euro pro Laufzeit. Sollte DAZN mehr Rechte und Spiele der Bundesliga übertragen, so wollen sie allerdings versuchen den bisherigen Abo-Preis von 9,99 € zu halten. 

De Buhr äußert sich wie folgt: „Am Ende des Tages müssen die Rechte für uns auch wirtschaftlich darstellbar sein, denn DAZN bietet den Fans Lieblingssport zu einem leistbaren Preis und ist jederzeit monatlich kündbar“ […] „Ein Rechtepaket, das uns zwingen würde, den Preis auf 30 Euro im Monat anzuheben, macht für uns keinen Sinn.

Gerade erst hat DAZN die Rechte für die Live-Ausstrahulng der Premiere League-Spiele der Saison 2019/2020 an Sky verloren. Umso mehr geht das Ziel bei den neuen Verhandlungen 2020 mit Sicherheit Richtung Live-Rechte für erst- und zweitklassige Bundesliga-Partien. „Natürlich interessieren wir uns auch für Liverechte der Fußball-Bundesliga, Highlight-Rechte halten wir ja schon“,  gibt Thomas De Buhr bekannt.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!