Kino

Dath Vader in "Star Wars 7", Robert Pattinson will mitspielen

Dath Vader in "Star Wars 7", Robert Pattinson will mitspielen
Dath Vader in "Star Wars 7", Robert Pattinson will mitspielen (Fox, Kurt Krieger) Fox, Kurt Krieger

Was Obi-Wan kann, kann Anakin auch: Im neuen Star-Wars-Film soll Dath Vader wiederauferstehen - und "Twilight"-Star Robert Pattinson spekuliert auf eine Rolle.

Schwarzer Helm, bedrohlich rot glühende Augen und ein rasselnder schwerer Atem, der imperialen Untergebenen und Rittern der Republik gleichermaßen das Blut in den Adern gefrieren lässt: Darth Vader ist DER ikonische Filmschurke überhaupt. Kein Wunder also, dass die Macher bei Disney für die neue "Star Wars"-Trilogie offenbar darüber nachdenken, den Superfiesling erneut auftreten zu lassen - auch wenn er am Ende von "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" bekanntermaßen Lichtschwert und Leben abgibt. Und dabei ist nicht etwa von einer Rückkehr als Machtgeist die Rede, wie bei Obi-Wan und Yoda, sondern von einem Auftritt in Fleisch und Blut! Das will zumindest ein Insider erfahren haben, der seine Kenntnisse dem britischen Klatschorgan "Express" verraten hat: "Darth Vader ist ein integraler Bestandteil dieser Filmreihe, ihn zu ersetzen ist so gut wie unmöglich", analysiert der Experte ganz richtig. "Der Plan lautet, dass er zurückkehrt und eine bedeutende Rolle in den neuen Filmen spielt."

 

Bei "Star Wars" ist schließlich fast alles möglich

Wie das funktionieren soll? Auch darauf hat der gut informierte Kenner eine simple Antwort: "Hey, Ihr dürft nicht vergessen, dass wir hier von Science Fiction sprechen! Darth Vader wird sich wieder aus der Asche erheben!" Eine bemerkenswerte Formulierung übrigens, wenn man sich an den Schluss von "Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith" erinnert und daran, wie Annakin einst zu seinem Anzug kam. Damit stellt sich natürlich die Frage, welcher Schauspieler Darth Vader verkörpern könnte. Das hängt natürlich zuallererst davon ab, wann genau die neue Trilogie zeitlich spielt. Einer der möglichen Kandidaten wäre Robert Pattinson. Denn während derzeit alle Schauspieler und Regisseure, die - egal ob realistisch oder nicht - nach ihrem Interesse an "Star Wars" gefragt werden, verschämt abwiegeln, reagierte der "Twilight"-Vampir mit spontaner, ehrlicher Begeisterung: "Klar, da wäre ich sofort dabei", so Pattinson wie aus dem Blaster geschossen. Der Vorteil für Pattinson wäre, dass er sich mit "Star Wars" von seinem ewigen Edward-Image lösen könnte - weil das neue Image schlicht noch mächtiger wäre. Mit dem Vorteil, dass Pattinson sein Gesicht möglicherweise hinter einer Maske verbergen würde und ihm die neue Superrolle daher nicht so sehr Auftritte in anderen Projekten erschweren würde, weil man sein Gesicht mit einem anderen Film verbindet. Ob die "Star Wars"-Fans allerdings ausgerechnet einen Teenie-Star aus "Twilight" als ikonischen Anti-Helden sehen wollen, ist die andere Frage…



Tags:
TV Movie empfiehlt