Fernsehen

Das ZDF verfilmt neuen Dora Heldt-Bestseller mit Christine Neubauer

Das ZDF verfilmt neuen Dora Heldt-Bestseller mit Christine Neubauer
Das ZDF verfilmt neuen Dora Heldt-Bestseller mit Christine Neubauer

Das ZDF verfilmt nach "Urlaub mit Papa", "Tante Inge haut ab" und "Kein Wort zu Papa" einen weiteren Bestseller von Dora Heldt mit dem Titel Bei Hitze

Das ZDF verfilmt nach "Urlaub mit Papa", "Tante Inge haut ab" und "Kein Wort zu Papa" einen weiteren Bestseller von Dora Heldt mit dem Titel Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt. Die Dreharbeiten dazu begannen kürzlich in Heiligendamm an der Ostsee. In dem TV-Film gerät Doris (Christine Neubauer)ins Schwitzen: Ihr 50. Geburtstag naht, und sie sieht keinen Grund zum Jubilieren. Sie ist nervös, leidet unter Hitzewallungen und ist unzufrieden. Auf gar keinen Fall will sie eine spießige Familienfeier. Als Doris erfährt, dass ihr Mann Torsten (Eckhard Preuß) eine Überraschungsparty plant, hilft nur eins - die Flucht. Kurzerhand fährt sie mit ihren besten Freundinnen Katja für ein paar Tage in ein Wellness-Hotel. Dort möchte sie ganz entspannt in den leidigen Geburtstag hinein feiern. Die Freundinnen sind gar nicht begeistert, als sie erfahren, dass Doris den Aufenthalt zur Sinnsuche nutzen will und dafür auch noch für alle den "Lifecoach" Georg engagiert hat. Und auch sonst läuft nicht alles wie geplant. Ihre Jugendfreundschaft wird auf eine harte Probe gestellt...In den Hauptrollen sind u.a. Christine Neubauer, Gesine Cukrowski, Birge Schade und Markus Knüfken. Regie führt wieder Mark von Seydlitz, das Drehbuch schrieb Regine Bielefeld ("Scheidung für Fortgeschrittene"). Die bisher im ZDF ausgestrahlten Dora-Heldt-Verfilmungen waren Zuschauererfolge: "Urlaub mit Papa" schalteten insgesamt 5,47 Millionen Zuschauer ab drei Jahren ein, "Tante Inge haut ab" 7,42 Millionen Zuschauer und "Kein Wort zu Papa" 5,39 Millionen Zuschauer.


Tags:
TV Movie empfiehlt