Fernsehen

Das verdienen die Möchtegern-Camper im Sommer-Dschungel

Die Schleimduschen in der Sommer-Variante des Dschungelcamps werden von RTL sehr gut entlohnt - aber nur für ein paar der Möchtegern-Camper. So unterschiedlich verdienen die Promis.

Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein
Daniel Hartwich und Sonja Zietlow moderieren auch die Sommer-Variante RTL

Wie beim Original zahlt der Sender auch bei "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein" in mehreren Raten. Laut "Bild"-Informationen gibt's 2.500 Euro bei Vertragsunterzeichnung, 2.500 Euro, wenn die Aufgabe des Trios aufgezeichnet ist und dann noch einmal eine vier- bis fünfstellige Summe für die Live-Show, die momentan täglich ab 22.15 Uhr auf RTL zu sehen ist.

Je nach Promi-Status und Verhandlungsgeschick fange die Gage für die Studio-Sendung bei 5.000 an. Allerdings kann der Kandidat auch gekündigt werden, wenn er Drogen nimmt, eine Straftat begeht oder im Vorhinein über die Show spricht. Bis jetzt haben sich alle daran gehalten, für viele ist das Geld aber auch lebenswichtig...

In den Verträgen sollen bereits ebenfalls schon Paragraphen für eine etwaige Teilnahme am Dschungelcamp 2016 vermerkt sein. Der Sieger der Sommer-Ausgabe darf ja mit den neuen Kandidaten erneut ins Camp nach Australien fahren. Da tut sich - wie jedes Jahr - eine erhebliche Kluft unter den Gagen auf. Eike Immel ist zwar ausgeschieden, hätte auch "nur" 60.000 Euro laut "Bild" bekommen sollen. Dagegen sollte ein Jay Kahn wohl 100.000 Euro abkassieren. Gagen-Queen könnte angeblich Melanie Müller werden. Sie bekäme für eine neue Teilnahme 130.000 Euro berichtet das Blatt.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt