Stars

Das Traumschiff: Harald Schmidt über Florian Silbereisen als Kapitän

An Ostern fährt das Traumschiff nach Sambia – noch ohne den neuen Kapitän Florian Silbereisen. Harald Schmidt ist gespannt auf den Neuen.

Florian Silbereisen in "Das Traumschiff"
Florian Silbereisen ist erst an Weihnachten auf dem Traumschiff zu sehen. ZDF/Dirk Bartling

Wenn das Traumschiff am Sonntag um 20.15 Uhr zur Osterausgabe ablegt, steht der 1. Offizier Martin Grimm (Daniel Morgenroth) am Steuer. Schauspieler Morgenroth schließt damit die Lücke zwischen Sascha Hehn und Florian Silbereisen, der erst in den Weihnachtsfolgen von „Das Traumschiff“ im ZDF zu sehen wird.

 

Das Traumschiff: Florian Silbereisen war Top-Entscheidung

 

Harald Schmidt, der seit 1986 für das Traumschiff vor der Kamera steht, ist eigentlich egal, wer der Kapitän ist. Das erklärte er in einem aktuellen Interview mit „Bild Online“. Er halte die Wahl des Schlagerstars für eine „Top-Entscheidung“, die auf Sachargumenten beruhe.

„Er wird da seinen eigenen Weg finden. Ich bin ehrlich gesagt sehr gespannt“, so Schmidt weiter.

Interimschef Grimm sieht übrigens „Kapitän“ Siegfried Rauch als sein Rollen-Vorbild im wahrsten Sinne des Wortes: „Siggi war ein toller Kollege, der unheimlich kollegial war und einen wunderbaren Umgang mit den Gästen an Bord hatte. Er war sich nicht zu schade, auch mal ein Wörtchen mit ihnen zu reden und war nie arrogant“, so der Schauspielergegenüber der Agentur „spot on news“.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt