Fernsehen

"Das Sommerhaus der Stars" illegal? RTL dreht trotzdem!

"Das Sommerhaus der Stars" findet dieses Jahr in Bocholt statt - und das offenbar nicht so ganz legal...

Sommerhaus der Stars
"Das Sommerhaus der Stars" soll durch ein krummes Ding ermöglicht worden sein... Foto: TVNow

Die RTL-Sendung "Das Sommerhaus der Stars" steht unter keinem guten Stern dieses Jahr. Aufgrund der Corona-Pandemie und dem damit verbundenen Reiseverbot, musste sich der Sender kurzerhand eine neue Location einfallen lassen. Statt unter der Sonne Portugals fristen die geladenen Möchtegern-Promis ihre Zeit bei der Show also in einem Bauernhaus in Bocholt. Doch das ist nicht alles, was den Machern des Formats Kopfzerbrechen bereitet haben dürfte: Für das Team hinter der Kamera werden nämlich Unterkünfte benötigt, die erst errichtet werden müssen - und eine Genehmigung brauchen, die den Drehstart, der bereits am Donnerstag eingeläutet wurde, eigentlich um vier Wochen verzögern würde! 

Laut "Bild" soll RTL jedoch eine Möglichkeit gefunden haben, die Richtlinien etwas, sagen wir mal, zu dehnen. "Das wird jetzt ausgesessen. Offiziell wird weiterhin geprüft – bis der Dreh vorbei ist. Und wenn die Container in fünf Wochen wieder abgebaut werden, hat sich das eh erledigt", so eine städtische Mitarbeiterin gegenüber der Zeitung zu dem fehlenden offiziellen Go. Ob das so legal ist, ist fraglich. Doch angeblich sollen Produktion wie Stadt sich darauf geeinigt haben. Der einzige, der noch nichts davon weiß, ist der Besitzer des Hofes. Dieser soll dem Bericht zufolge noch immer glauben, alle Genehmigungen würden längst vorliegen.

 

Sommerhaus der Stars: Anwohner wollen Sendung verbieten

Unterdessen sollen auch die Anwohner auf die Barrikaden gegangen sein, diesen ist das Format in ihrem Ort ein Dorn im Auge, berichtet "Bild". Der Grund:

Im Video seht ihr, mit welchen Vorwürfen sich die Familie Katzenberger auseinandersetzen muss:

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt