Fernsehen

Das "Sex Tape" von Cameron Diaz ist da!

Peinlich, peinlich: Cameron Diaz und Jason Segel bringen versehentlich einen Privatporno in Umlauf

Nach zehn Jahren Ehe und zwei Kindern versuchen Annie (Cameron Diaz) und Jay (Jason Segel) wieder Schwung in ihr Sexleben zu bringen. Das Handbuch „The Joy of Sex“ dient ihnen als „Stellungsvorlage“, Jays iPad dokumentiert das wilde Gepoppe. Doch was nur für ihre Augen bestimmt war, gelangt versehentlich via Internet an Freunde, Verwandte und sogar Annies neuen Boss (Rob Lowe). Technisch wenig bewandert, gibts für sie nur eine Lösung: Sie müssen das heiße Heimvideo von allen Geräten löschen, bevor es jemand zu Gesicht bekommt. Die Vernichtung des Filmchens gestaltet sich allerdings schwieriger als erwartet.

Bereits in „Bad Teacher“ (2011) erwiesen sich Cameron Diaz und Jason Segel als Power-Gespann. Auch in „Sex Tape“ stimmt die komische Chemie zwischen den beiden sympathischen Hauptdarstellern. Wer allerdings deftige Sexszenen erwartet, wird enttäuscht: Der eheliche Verkehr geriet eher albern denn erotisch – und dient letztlich nur als Ausgangspunkt für eine slapstickreiche Jagd nach der brisanten Aufnahme. In den Nebenrollen sticht vor allem Rob Lowe („Austin Powers“) als superspießiger Firmenchef hervor, der zu Hause kokst und knüppelharten Metal hört.

TEXT: Helen Höhne

Sehr hier den Trailer zu "Sex Tape" - ab 11. September im Kino:



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt