Stars

Das sagt Gina-Lisas Mutter zu dem Sex-Video ihrer Tochter

Kaum ein Prozess zog in den letzten Monaten so viel Aufmerksamkeit auf sich wie der zur angeblichen Falschaussage von Gina-Lisa Lohfink. Das Model leidet sehr unter der Situation, aber auch für ihre Familie waren die letzten Monate eine schwierige Zeit. Jetzt äußerte sich ihre Mutter in der „Bunte“ zu dem öffentlichen Prozess ihrer Tochter und dem Video von der Sex-Nacht.

Gina-Lisa
Gia-Lisa Lohfinks Mutter spricht über den Prozess ihrer Tochter. Foto: Getty Images

Teile des Videos sehen zu müssen, war für die Mutter nur schwer zu ertragen: "Ich habe geweint, als ich mein Kind da liegen sah. Sie war anscheinend nicht bei Sinnen, wurde von einem der Männer am Hals gewürgt, der zweite steckte seinen Penis in ihren Mund und sie stammelte immer nur, sie sollten aufhören. Als Mutter erträgt man einen solchen Anblick nicht."

Mutter spricht über Gina-Lisas Kindheit

Die Aufnahmen stammen aus dem Jahr 2012 und zeigen Gina-Lisa beim Sex mit zwei Männern. Nach der gemeinsamen Nacht wurden die Aufnahmen ins Internet gestellt. Dem Model wird im laufenden Prozess vorgeworfen, den zwei Männern fälschlicherweise der Vergewaltigung bezichtigt zu haben. Gegen den Strafbefehl über 24. 000 Euro setzt sich Gina-Lisa momentan zur Wehr.

Petra Meyer erklärte im Interview, dass sie stolz auf ihre Tochter sei, weil diese den "Strafbefehl nicht akzeptiert hat." Nichtsdestotrotz habe die Familie mit der momentanen Situation zu kämpfen: "Unsere ganze Familie leidet darunter, wie ehrverletzend und demütigend mit Gina-Lisa öffentlich umgegangen wird."

Auch über die schwierige Kindheit ihrer Tochter spricht Meyer im Interview mit der „Bunte“.  So soll vor allen Dingen der Tod ihrer besten Freundin Sarah die heute 29-Jährige belastet haben. Als Gina-Lisa 11 war wurde diese von ihrem Stiefvater getötet, nachdem sich Sarahs Mutter  von ihm getrennt hatte. „Gina war damals lange beim Psychologen in der Trauertherapie. Irgendwann hörte Gina auf über Sarah zu sprechen“, berichtet ihre Mutter.

Der Prozess gegen Gina-Lisa wegen angeblich falscher Behauptungen wird am 22. August fortgesetzt.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt