Fernsehen

"Das perfekte Promi Dinner": Lady Bitch Ray serviert obzönes Ekel-Menü!

Am Sonntag ist es wieder soweit, "Das perfekte Promi Dinner im Schlafrock" geht auf VOX in die nächste Runde. Auch Rapperin Lady Bitch Ray stellt sich in die Küche, ihr Menü klingt jedoch eher unappetitlich.

Lady Bitch Ray beim "Promi Dinner"
Lady Bitch Ray beim "Promi Dinner" (VOX) Foto: VOX
Lady Bitch Ray provoziert liebend gerne und auch das "Das perfekte Promi Dinner im Schlafrock" auf VOX ist vor ihren vulgären Attitüden nicht sicher.
Normalerweise geben sich die Promis immer sehr viel Mühe beim „Promi Dinner“, schließlich geht es darum zu gewinnen. Der Sieger darf seinen Gewinn einem guten Zweck seiner Wahl spenden. Lady Bitch Ray scheint allerdings keinerlei Interesse daran zu haben, den Kochwettbewerb zu gewinnen, sie scheint sich nur gewohnt obszön inszenieren zu wollen.

Schon mit ihrer Menükarte will sie offensichtlich verhindern, dass sich ihre Gäste, Silva Gonzalez, Miranda Leonhardt und Pete Dwojak, auf den Abend freuen oder gar Appetit entwickeln. Das Drei-Gang-Menü startet nicht wirklich einladend, schon die Vorspeise, die Lady Bitch Ray kredenzen wird, klingt nicht unbedingt nach mehr.

Im ersten Gang gibt es eine dreierlei Vorspeise: Ungarische Vötzéleck-Suppe mit Mösenstich, Finger-die-buschige-Muschi-Tartar in Menstruationssauce und feinen Pimmelchen Suck Long Don John's Dick. Da kann einem wirklich alles vergehen.
Aber auch der zweite Gang macht das Menü nicht ansprechender: Zweierlei Hauptspeise: Gebratene Klitoris auf rosa-saftigem Schamlippenfilet, Mein Tampon ist voll, Bitch! Eat my Pussy: Venusmuschis in Menssauce mit gefülltem Reisblatt und Votze am Stiel.
Wer bislang den Würgereiz erfolgreich unterdrücken konnte, darf sich auf das Dessert freuen: Schwäbische Nonnenvötzle mit Vanilleeis und big Mös' au Chocolat. Als besonderes Schmankerl dürfen die angewiderten Gäste den Nachtisch von unrasierten Frauenbeinen lecken

Einer der geplagten Promis wird die große Ehre haben, bei Lady Bitch Ray zu nächtigen. Der Trost ist zumindest, dass wenigstens das Frühstück nichts mit Genitalien oder Körperflüssigkeiten zu tun hat. Es gibt: Kanackenfrühstück à la Türkische Amcuk.


Tags:
TV Movie empfiehlt