Stars

Das denkt Bill Cosbys Frau Camille zu den Missbrauchsvorwürfen!

Kann es nach 51 Ehejahren immer noch Geheimnisse zwischen zwei Ehepartnern geben? Zumindest macht die Rolle von Bill Cosbys Ehefrau Camille viele Beobachter des Missbrauchsskandals stutzig. Was wusste sie tatsächlich über die potentiellen „Fehltritte“ ihres Ehemannes? Und wie ist sie damit umgegangen? Ein ehemaliger Mitarbeiter der Cosbys packt jetzt aus.

Bill Cosby und Camille Cosby im Urlaub
Wusste die treue Seele an Bill Cosbys Seite etwa mehr, als man zunächst vermutet hat? Getty Images

Welche Rolle hat sie ihm Missbrauchsskandal um Bill Cosby wirklich gespielt? Jahrzehntelang galt Camille Cosby als treue Seele und Rückhalt der Cosby-Familie. Doch hat sie etwa vor dem Treiben ihres Mannes absichtlich die Augen verschlossen? Ein Cosby-Mitarbeiter berichtete nun der New York Post: „Camille glaubt immer noch nicht, dass Bill Drogen verabreicht hat und Sex mit Frauen ohne deren Einverständnis hatte. Sie ist sich seines Fremdgehens bewusst, aber sie glaubt nicht, dass ihr Mann ein Vergewaltiger ist.“

Dabei belegen Gerichtsdokumente, dass Cosby bereits vor über 10 Jahren zugegeben haben soll, das Beruhigungsmittel namens Quaalude gekauft zu haben, um sich Frauen für Sex gefügig zu machen. Wie kann seine Frau Camille, nach all dem belastenden Beweismaterial gegen ihren Mann, immer noch felsenfest hinter dem TV-Star stehen?

Auch dafür hat der ehemalige Mitarbeiter und Informant der New York Post eine logische und nachvollziehbare Antwort parat: Denn Mrs. Cosby sei eben „eine stolze, würdevolle – aber sture Frau. Man kann schon sagen, dass sie an seiner Seite steht – aber eigentlich ist es so: Umso mehr Menschen gegen ihn sind, empfindet sie das als Affront gegen sich selbst und alles, was sie getan hat, um ihn zu einem Star zu machen.“ Hat ihr „falscher“ Stolz womöglich das Leben von Bill Cosbys Opfern zerstört?

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!