Kino

Danny Boyle verweigert "Bond 24"-Regie

Er dirigierte 007 durch Olympia, aber einen ganzen "Bond" will Danny Boyle nicht drehen. Englands Buchmacher setzen daher auf einen trinkfesten Kollegen

Danny Boyle verweigert "Bond 24"-Regie
Danny Boyle verweigert "Bond 24"-Regie (Fox/Sony Pictures) Fox/Sony Pictures

Wer dreht den "Skyfall"-Nachfolger mit dem Arbeitstitel "Bond 24"? Danny Boyle ("Slumdog Millionär") nimmt sich selbst aus dem Rennen. Grund: Die Bescheidenheit eines Oscarpreisträgers. Als Boyle vor drei Jahren für "127 Hours" die Werbetrommel rührte, zeigte er sich Feuer und Flamme für die Aufgabe, die Eröffnung der Olympischen Spiele in London zu inszenieren. Danach wollte er in "28 Months Later" erneut untoten Wutbürgern Gelegenheit geben, Dampf abzulassen. Daraus wurde aber nichts, statt dessen wandte sich der Regisseur dem Thriller "Trance" zu. Nun, da "Skyfall"-Macher Sam Mendes endgültig eine weitere 007-Regie abgelehnt hat, setzten britische Medien auf Danny Boyle für "Bond 24" - schon allein deshalb, weil er für die Olympia-Show einen Miniclip mit Daniel Craig in seiner Bond-Rolle zusammen mit der Queen im Buckingham Palace drehte.

 

Geld verbrennen mit "007" Tarantino

Doch Boyle verweigert sich hartnäckig. "Das ist nichts für mich", betont der Erfolgsregisseur. "Wegen des Olympiaclips habe ich die Dreharbeiten von 'Skyfall' besucht und traf Sam Mendes, Daniel Craig, die Produzenten Barbara Broccoli und Michael Wilson, überhaupt jeden, der damit zu tun hatte. Die stehen alle für einen ganz anderen Typ Film. Die machen es groß, richtig groß. Die würden nicht das Beste aus mir herausholen, wenn ich so etwas machen sollte." Wer nun auf den nächsten "Bond"-Regisseur wetten möchte - Englands Buchmacher sehen zur Zeit "Sherlock Holmes"-Macher und Kneipenwirt Guy Ritchie vorn. Wer auf ihn setzt und gewinnt, bekommt für ein gewettetes Pfund vier zurück. Risikofreunde können es mit Quentin Tarantino versuchen. Der bringt im Erfolgsfall eine Quote von 33:1. Danny Boyle indes arbeitet fleißig an "Trance" mit James McAvoy, Rosario Dawson und Vincent Cassel in den Hauptrollen. Darin klaut ein Kunstauktionator erst ein wertvolles Gemälde und vergisst dann, wo er es versteckt hat. Kinostart ist am 4. Juli 2013.



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!