Stars

Danni Büchner: Warum nutzt sie den Tod ihrer Katze für Werbung?

Anfang Juni adoptierte Danni Büchner ein kleines Katzenbaby. Gestern die traurige Nachricht: Kätzchen Romeo ist gestorben. Doch statt Trauer denkt Büchner lieber an Werbeaufträge.

Danni Büchner Sex-Beichte
Hat sie den Tod von Kater Romeo so schnell vergessen? Foto: TVNOW

Wie aus einer so schönen Geschichte eine furchtbar traurige werden kann zeigte Danni Büchner (42) diesen Monat. Anfang Juni teilte sie ihren Followern auf Instagram mit, sie habe ein Katzenbaby gefunden. Kurzerhand nahm die Fünffach-Mama den kleinen Kater Romeo mit in die Familie auf.

Dann aber die die traurige Nachricht: „Und manchmal reicht ganz viel Liebe einfach nicht aus.“ Mit diesen Worten kündigt die „Goodbye Deutschland“-Auswanderin den Tod des kleinen Romeos an. Später auch die Bestätigung: „Wir waren gestern eine halbe Stunde bevor er eingeschlafen ist beim Tierarzt, und der hat uns wieder nach Hause geschickt“. Romeo schloss seine jungen Augen also für immer.

 

Der Tod des Katers ist bei Danni Büchner schnell vergessen

Das neue Haustier sei am Sonntag verstorben. Den genauen Grund dafür teilt sie nicht mit. Bei Danni Büchner und ihren Kindern seien eine Mange Tränen geflossen. „Uns geht es allen nicht ganz so gut, logischerweise“, erklärt sie in ihrer Story. Und weiter: „Manchmal weiß man auch gar nicht, was man zu einigen Dingen sagen soll.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Ihre Worte scheint sie aber ziemlich schnell wiedergefunden zu haben und die Trauer ist passé. Nur kurze Zeit später strahlt sie wieder in die Kamera, während sie einen Fitness-Shake bewirbt. Der Shake mag es nicht sein, das Timing der Auswanderin ist aber geschmacklos – finden zumindest ihre Fans. Es regnete scharfe Kritik am Werbepost der 42-Jährigen. „Ich versteh nicht, wie du um ein Familienmitglied trauerst und im selben Atemzug dann Werbung machst..“, schreibt eine Nutzerin. Büchner rechtfertigt sich damit, dass sie trotz allem allein für ihre Kinder sorgen und dementsprechend auch Geld verdienen müsse.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt