Kino

Daniel Craig noch zwei Mal James Bond?

Macht er oder macht er nicht noch mal den britischen Top-Spion? Angeblich hat er schon unterschrieben.

Eigentlich hielten sich ja hartnäckig die Gerüchte, dass Daniel Craig nach "Skyfall" Anzug und Beretta an einen würdigen Nachfolger übergibt. Doch dann gab es eine Trendwende: Plötzlich erzählte der Star den Medien, er würde so lange den Kultagenten verkörpern "bis sie mir sagen, dass ich endlich damit aufhören soll". Jetzt verdichten sich die Zeichen, er hätte gleich für zwei weitere Filme unterschrieben. Offiziell ist zwar noch nicht das Geringste - doch die Website des "MI6 Headquarters" berichtet, dass Daniel Craig auch in den Teilen 24 und 25 der Kultreihe den Agenten mit der Lizenz zum Töten spielen wird. Gerüchte kann natürlich erst mal jeder in die Welt setzten. Aber dazu sollte man wissen, dass es sich bei "MI6 Headquarters" um die vielleicht größte Website handelt, die es zu 007 überhaupt gibt - mit exzellenten Kontakten und einem riesigen Kreis an Informanten über alle Belange rund um die Filmwelt des Kult-Spions.

 

Geheimnisverrat in puncto Geheimnisträger

Auch über die Veröffentlichungs-Frequenz der nächsten Abenteuer soll es schon Informationen geben: Ein neuer Bond alle zwei Jahre. Ziemlich rasante Beschleunigung, wenn man bedenkt, dass zwischen "Ein Quantum Trost" und "Skyfall" jetzt schon vier Jahre liegen. Ob das eine gute oder schlechte Nachricht ist - so sie überhaupt stimmt - entscheidet sich letztlich am 1. November. Dann geht der neue Bond-Film von Regisseur Sam Mendes nämlich hierzulande an den Start.



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!