Fernsehen

Daniel Craig: Bald in der Serie "Purity" im TV zu sehen?

Es wäre für ihn die erste Rolle im US-Fernsehen: Daniel Craig könnte schon bald in der Serie "Purity" über die Fernsehbildschirme flimmern.

Daniel Craig, Spectre
Wird vielleicht bald zum TV-Star: James Bond-Darsteller Daniel Craig / Getty Images

Seit 2006 hat Daniel Craig in insgesamt vier Kinofilmen die Rolle des 007-Agenten James Bond übernommen. Jetzt hat der Schauspieler anscheinend Lust auf etwas Neues. Genauer gesagt auf Fernsehen. 

Ziellos durchs Leben

In der Serie "Purity" ("Unschuld") könnte Daniel Craig schon bald eine Hauptrolle ergattern. Bei dem Projekt handelt es sich um eine Adaption des gleichnamigen Romans von Jonathan Franzen.

In dem amerikanisch-deutschen Gesellschaftsroman wird die Geschichte der ziellosen jungen Frau Pip Tyler erzählt, die es nach dem College auf der Suche nach sich selbst an verschiedene Orte wie Oakland, Bolivien oder Denver zieht. Dort trifft sie auf eine illustre Schar von obskuren Menschen. Unter anderem macht Pip ein Praktikum bei einer südamerikanischen Organisation. Chef des Unternehmens ist der deutsche Andreas Wolf, der Pip auf der Suche nach ihrem Vater hilft und selbst ein Geheimnis zu verbergen hat. Diese Rolle würde Daniel Craig übernehmen.

Variety meldet, dass mehrere Interessenten, darunter Showtime, FX und Netflix um das Projekt buhlen. Eine Entscheidung sei noch nicht gefallen.

Die Crew steht

Während sich die Sender noch um das Projekt streiten, sind andere Positionen schon fest besetzt. Scott Rudin ("The Newsroom") wird Produzent, Todd Field ("Little Children") führt Regie und wird mit Jonathan Franzen das Drehbuch verfassen. Die Macher planen zunächst zwei Mal 20 Episoden.

Bereits 2012 sollte Franzens Roman "The Corrections" ("Die Korrekturen") als Serie bei HBO entwickelt werden. Über eine Pilotphase kamen die Macher aber nie hinaus. Mit dem aktuellen Erfolgs-Roman und Superstar Daniel Craig kann dieses Mal aber nicht viel schief gehen.

Fernsehen statt Bond

Die letzte größere TV-Rolle liegt für Daniel Craig schon 20 Jahre zurück: Damals war der Schauspieler in der BBC-Produktion "Friends in the North" zu sehen. Ob das neue TV-Engagement auch das "James Bond"-Aus bedeutet?

Dass Craig lieber auf zu neuen Ufern möchte, hat er in der Vergangenheit bereits deutlich gemacht. "Ich schlitze mir eher die Handgelenke auf, bevor ich eine weitere Bond-Fortsetzung drehe", sagte er während des Drehs zum letzten Bond-Film "Spectre". Wir freuen uns jetzt erst einmal auf sein TV-Comeback.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt