Kino

Dakota Johnson: Schamhaar-Skandal!

Dakota Johnson in "Fifty Shades of Grey"
Dakota Johnson in "Fifty Shades of Grey" (Universal) Universal

Die Sex-Szenen in "Fifty Shades of Grey" mögen zwar nicht so verboten heiß gewesen sein, wie viele gehofft hatten - trotzdem bleiben sie in Erinnerung. Was nicht zuletzt an Dakota Johnsons 80er Jahre Schamhaarfrisur liegt. Jetzt wurde das Geheimnis hinter dem 'Gewächs' enthüllt...

Diese Frisur ist nicht echt! Diese Bombe ließ nun der Kameramann von "Fifty Shades of Grey", Seamus McGarvey, platzen. Der New York Times sagte er: "Wir waren  in der seltsamen Situation, in der Postproduktion, dass wir Schamhaare einfügen mussten." Glückwunsch für die gute Arbeit! Denn ohne Zweifel sind Dakota Johnsons wuchernde Haare im Intimbereich ein Hingucker des Films. 

Aber warum war das eigentlich notwendig? Hätte man nicht einfach den natürlich Zustand filmen können? Nein. Denn Dakota Johnson und Jamie Dornan wurden während des Drehens der Sex-Szenen Stoff über ihre intimsten Stellen geklebt. Ergo, keine Haare waren sichtbar. Die Absurdität seiner Arbeit ist auch Seamus McGarvey bewusst. "Ich würde nicht sagen, dass es eines der Highlights meiner Karriere war, aber es war sicherlich eines der surrealsten Szenarios", erzählte er weiter. 

Doch die Schamhaar-Gestaltung im Computer war nicht der einzige skurrile Job, den der Kameramann erledigen musste. "Wir hatten ein Po-Double für Dakota. Ich hatte das Vergnügen, einen untätowierten Hintern zu casten. Surreales Szenario Nummer 2!"


Tags:
TV Movie empfiehlt