Serien

"Cursed" Staffel 2: Start, Darsteller, Inhalt - Das wissen wir! | Netflix

Wann startet "Cursed" Staffel 2 auf Netflix. Und wie könnte es für Nimue, Merlin und Arthur in der zweiten Staffel von "Cursed - Die Auserwählte" weitergehen.

Netflix Cursed Serie
Mögliche Fortsetzung der neuen Netflix Fantasy-Saga "Cursed - die Auserwählte" Netflix

Mit der neuen Fantasy-Saga „Cursed – die Auserwählte“ interpretiert Netflix die Artussage neu und lässt dabei die Herzen von Fans der Fantasie-Epen wie „The Witcher“ oder „Herr der Ringe“ höherschlagen. In den zehn Folgen der ersten Staffel begleitet man Fey Nimue (Katherine Langford) auf ihrer gefährlichen Mission Merlin zu finden und ihm das Schwert der Macht zu übergeben. Dabei muss sie sich durch blutige Schlachten entlang von politischen Ränkespielen schlagen und trifft dabei sowohl auf Freund als auch Feind. Und natürlich endet die Staffel mit einem fiesen Cliffhanger.  Auch deshalb zittern Fans jetzt um die Fortsetzung und fragen sich: Wann und wie geht es mit "Cursed" - Staffel 2 auf Netflix weiter? 

 

Cursed-Staffel 2:  Wird es eine Fortsetzung der Fantasy-Saga geben?

Ob es eine zweite Staffel überhaupt geben wird, wird sich erst in den nächsten Wochen zeigen. Denn nach der Veröffentlichung sind Erfolg und Abrufzahlen ausschlaggebend für die Bestellung einer weiteren Staffel, die bis jetzt ausblieb. Die Entscheidung dürfte Netflix wohl erst frühstens im August 2020 fällen.

 

Cursed-Staffel 2: Starttermin | Dann könnte es weitergehen

Im Vergleich zu anderen Formaten ist die Produktion einer Fantasy-Serie aufgrund von außergewöhnlichen Kulissen, detailgetreuen Kostümen und Requisiten viel aufwendiger und zeitintensiver. So benötigte man allein für den Bau der Kulissen für die erste Staffel schon zwei Monate, die eigentlichen Dreharbeiten begannen schon im März 2019. Wenn also nun zeitnah eine zweite Staffel bestätigt wird, so dürfte diese frühstens gegen Ende 2021, vermutlich sogar erst 2022 zu sehen sein.

 

Cursed-Staffel 2: Inhalt | So könnte es weitergehen

Die 1. Staffel basiert auf dem gleichnamigen Roman von Tom Wheeler und sowohl der Roman, als auch die Serie, enden mit dem gleichen fiesen Cliffhanger. Leider gibt es jedoch noch keine literarische Fortsetzung des Buches, da der Autor Weeler sich nach Abschluss des ersten Teils direkt dessen Serienumsetzung widmete. Uns bleibt also nur die Spekulation entlang der Artursaga, wie es mit Nimue, Merlin und Artus weitergehen könnte.

 

Cursed-Staffel 2: Mögliche Antworten auf offene Fragen

Die erste Staffel endet nicht nur mit einem gemeinen Cliffhanger, sondern lässt uns bei jeder wichtigen Rolle mit offenen Fragen zurück:

Ist Nimue wirklich tot?

Nach einem gemeinen Angriff auf Nimue stürzt diese in der letzten Folge von Pfeilen durchbohrt einen Wasserfall hinab und sinkt auf den Grund des Flusses. Doch es wurde bereits angedeutet, dass in Nimue ein weiteres Schwert der Macht heranwächst. Ihr Überleben durch die Macht der Verborgenen scheint also gesichert. Könnte das besagte Schwert das legendäre Excalibur sein? Und wird Nimue als „Dame vom See“ in einer neu wiedergeborenen Form aus dem Fluss emporsteigen?

Welches Ziel verfolgt nun Merlin?

Als Merlin seine Tochter tot zu wissen glaubt, ergreift dieser zum Ende der Staffel das überbrachte Schwert der Macht und erlangt seine verlorenen magischen Kräfte zurück. Voller Zorn schießt er Blitze von sich und vernichtet ein Heer von Roten Paladinen, um anschließend in einem Wirbelsturm mit der Toten-Witwe Morgana (Shalom Brune-Franklin) zu verschwinden. Auf wessen Seite wird sich Merlin nun schlagen? Wird er Nimues Tod rächen und für das Volk der Frey gegen Mensch und Kirche in den Krieg ziehen?

Übernimmt Iris nun die Rolle des Bösewichts?

Nachdem die fanatische Nonne Iris (Emily Coates) Nimue zum Staffelfinale brutal mit Pfeilen zum Fall bringt, wird sie anschließend von der Kirche als Kriegerin der Trinität anerkannt. Sie schließt sich einer Gruppe von Kriegern mit goldenen Masken als Nachfolger der Roten Paladine an. Es wird sich zeigen, ob sie die Fußstapfen des Antagonisten Pater Carden tritt.

Wie geht es für Ritter Lancelot weiter?

Bis zum letzten Moment hält die erste Staffel die wahre Identität des weinenden Mönches unter Verschluss, doch mit der Offenbarung des legendären Ritter Lancelots geht auch seine Entwicklung zum geläuterten Antihelden einher. Denn um den kleinen Percival (Billy Jenkins) zu retten, stellt er sich gegen die Roten Paladine und bekennt sich schließlich zu seiner wahren Herkunft. Doch können die Frey ihm seine Jahre der Gräueltaten überhaupt verzeihen?

Wird aus Arthur König Arthus?

Arthus (Denvon Terrell) wandelt sich im Laufe der ersten Staffel vom Dieb und Söldner zum Beschützer und Anführer der Frey. Sein bevorstehendes Abenteuer deutet sich bereits zum Ende der ersten Staffel an. Nachdem Guinevere (Bella Dayne) seinem Volk beim Angriff Cumbers Wikinger zur Hilfe eilt, verspricht Arthur nun auch ihr zu helfen. Gemeinsam wollen sie gegen den Eiskönig in den Kampf ziehen, der Uther Pendragon vom Thron stürzen will.

All den offenen Fragen nach zu urteilen hoffen die Serien-Schöpfer Miller und Wheeler vermutlich durchaus auf eine zweite Staffel, um die spannende Fantasy Saga weitererzählen zu dürfen. Und mit Ihnen bereits viele Fans. Die Chancen auf eine Fortsetzung dürften also gutstehen. Das letzte Wort hat allerdings immer noch Netflix selbst.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt