Stars

"CSI", "Dexter" und Co.: Serien-Star Barbara Tarbuck ist gestorben

Barbara Tarbuck ist gestorben
Wieder erschüttert ein großer Verlust ganz Hollywood: Serien-Star Barbara Tarbuck ist gestorben. getty

Und schon wieder erschüttert die Todesmeldung über einen Prominenten ganz Hollywood: Nun ist der Serien-Star Barbara Tarbuck gestorben.

Wie ihre Tochter dem „Hollywood Reporter“ mitteilte, starb die Darstellerin an den Folgen der seltenen Gehirn-Erkrankung Creutzfeld-Jakob im Alter von 74 Jahren im Kreise ihrer Familie in Los Angeles. 

Barbara Tarbuck startete ihre Karriere mit gerade einmal neun Jahren bei einer Radio-Sendung für Kinder. Diesem Medium ist sie bis zuletzt treu geblieben, stand jedoch auch für zahlreiche Serien und Filme vor der Kamera und trat auch am Theater auf.

Zu ihren bekanntesten Serien-Auftritten zählen die in den Serien „Dallas“, „Drei Engel für Charlie“, „The incredible Hulk“, „The Waltons“, „The Golden Girls“, später folgten „L.A. Law“, „M*A*S*H“ , „Glee“, „Nip/Tuck“, Mad Men“ sowie „Dexter“, „General Hospital“, „American Horror Story“ und „CSI“. Auch Filme wie „Curly Sue“ oder „Big Trouble“ zählen zu ihrem Repertoire.

Die Darstellerin hinterlässt ihre Tochter, Jennifer Connolly“ sowie ihre Enkel Cianan und Cuinn Chawinga.

Barbara Tarbuck ist leider nicht die einzige, von der wir uns 2016 verabschieden mussten:

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt