Kino

"Cruella": So fies und düster soll der neue Disney-Klassiker werden!

Cruella de Vil aus 101 Dalmatiner
"Cruella" darf bald in ihrem eigenen Film so richtig fies und böse sein.

Disney setzt seine umstrittenen Zukunftspläne rigoros fort: Nachdem bereits unzählige Spielfilmableger der Animationsklassiker, wie "Das Dschungelbuch" und "Die Schöne und das Biest" vom legendären Filmtudio in Planung sind, wird jetzt auch eine berühmt-berüchtigte Figur aus "101 Dalmatiner" verfilmt: Cruella de Vil.

Ein Spielfilm über eine der fiesesten Figuren des Disney-Universums? Tja, das Animationsstudio scheint mit seiner Neuausrichtung konsequent voranzuschreiten. Denn wer hätte gedacht, dass eine fiese Pelzjägerin jemals zur Hauptfigur eines neuen Disney-Films werden könnte? Doch die Geschichte von Cruella de Vil aus "101 Dalmatiner" soll jetzt ausgerechnet von einem „50 Shades of Grey“-Autor gestemmt werden.

Daneben wurde bereits "Saving Mr. Banks"-Autor Kelly Marcel als Hauptverantwortlicher für das Drehbuch bestimmt. Wer jedoch in die Fußstampfen von Glenn Close treten wird, die 1996 auf besonders ikonische Art und Weise die Rolle von Cruella de Vil in 101 Dalmatiner ausgefüllt hat, ist noch nicht bekannt. 

Ebenfalls noch unbekannt ist das Startdatum des neuen Disney-Ablegers "Cruella", der in einer Reihe mit weiteren Spielfilmvarianten, wie z.B. "Das Dschungelbuch", "Die Schöne und das Biest" und die Fortsetzung von "Alice im Wunderland", steht. Weitere Spielfilmableger, wie bspw. die Verfilmung von "Dumbo" von Kultregisseur Tim Burton. Ob "Cruella" jedoch noch was für die jungen Zuschauer von Disney werden wird? Wir sind gespannt.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt