Serien

"The Crown": Deshalb ist die Netflix-Serie ein echtes Highlight!

Am 04. November startet Netflix mit "The Crown" wohl eine der aufwendigsten und ambitioniertesten Serien der letzten Jahre! TV-Movie.de hat die Serie angeschaut und verrät euch, warum ihr sie nicht verpassen solltet!

Endlich feiert "The Crown" auf Netflix seine große Premiere. Dass die neue Netflix-Eigenproduktion im Vorfeld schon für großes Aufsehen sorgt, liegt nicht nur am gigantischen Budget von über 100 Millionen US-Dollar, sondern auch am fantastischen Ensemble vor und hinter der Kamera. Wir verraten euch, was euch in "The Crown" erwartet.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Worum geht’s in "The Crown"?

Die Serie dreht sich, wie der Titel schon vermuten lässt, um den Aufstieg und die Herrschaft von Queen Elizabeth II – der aktuellen Königin des Vereinigten Königreich. Die Story der Netflix-Serie beginnt im Jahr 1947, als Elizabeth mehr oder weniger gegen den Willen des Könighauses ihren Lebensgefährten Philipp heiratet. Die Serie ist laut den Machern auf insgesamt sechs Staffeln ausgelegt – zehn Episoden pro Staffel sollen jeweils ca. 10 Jahre in Queen Elizabeths Leben abdecken.

Für wen ist "The Crown"?

Nein, man muss kein Kate Middleton-Fan sein oder "The King’s Speech" und "The Queen" in- und auswendig kennen, um "The Crown" genießen zu können. Das subtile politische Tauziehen rund ums Könighaus kommt erinnert ein wenig an "Game of Thrones" (ohne die großen Schocker natürlich), doch den brillanten Dialogen, dem fantastischen Cast und der tollen Präsentation sollte fast jeder ambitionierte Serien-Fan etwas abgewinnen können.

Wer spielt die royalen Hauptfiguren?

Zu Beginn der Serie sehen wir Jared Harris als King George VI, dem Vater von Königin Elizabeth II. Vielen Kinofans dürfte sicher noch Colin Firth als King George in „The King’s Speech“ im Gedächtnis geblieben sein, doch hier erleben wir den liebevollen Monarchen ausgezerrt und gesundheitlich angeschlagen, während er seine Tochter zum Altar führt. Die äußerst talentierte Claire Foy spielt die junge Queen Elizabeth mit undurchdringbaren Blicken, in denen man sich wohl komplett verlieren könnte. Vanessa Kirby darf als ihre umtriebige Schwester Margaret ran.

Matt Smith spielt hingegen Elizabeths selbstbewussten und engstirnigen Mann Prinz Philipp – und muss sich mit seiner sturren royalen Gattin auseinandersetzen. Einen der größten Auftritte darf jedoch der famose John Lithgow für sich beanspruchen: Er spielt den berühmten britischen Premierminister Winston Churchill, der in seiner zweiten Amtszeit viel Gegenwind erfährt und die junge Elizabeth unter seine Fittiche nimmt.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Was macht "The Crown" so großartig?

Alleine die Szenen zwischen der jungen Queen Elizabeth und ihrem gealterten „Mentor“ Winston Churchill sind Gold wert. Generell merkt man der Serie in jeder Hinsicht das beeindruckende Budget an: Kulissen, Kostüme, Effekte und der generelle Look der Serie sind herausragend! Doch „The Crown“ punktet vor allem damit, dass die Serie die Geschichte der "Royals" entmystifiziert und das Image so richtig schön entstaubt.

Das liegt auch an den fantastischen Drehbüchern von Peter Morgan (The Queen, Frost/Nixon), der auf die Verfilmung dieses Stoffes jahrzehntelang hingearbeitet hat. 

Ab wann kann ich mir The Crown anschauen und wie viele Folgen gibt es?

Am 04. November stellt Netflix die erste Staffel von „The Crown“ zum Abrufen bereit. Insgesamt 10 Folgen können Serien-Fans auf Wunsch gleich am Stück verschlingen - und sich gleich darauf auf eine lange Wartezeit für die 2. Staffel einstellen. Zwar wurde diese noch nicht offiziell bestätigt, doch die Serie soll laut Machern auf ingesamt sechs Staffeln ausgelegt sein.

Welche Netflix-Serien ihr euch unbedingt ebenfalls noch anschauen solltet, verraten wir euch im Video zu Beginn des Artikels.

Alle Infos zur Netflix-Serie erfahrt ihr auf unserer Übersichtsseite "The Crown".

Mehr Netflix-Highlights seht ihr im Video:

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Netflix Serien
Neu bei Netflix
Diese Serien-Highlights erwarten euch in den... Mehr lesen »