Kino

"The Crow": Kommt das "Krähe"-Remake trotz Studiopleite?

Vor wenigen Wochen musste das Filmstudio Relativity Media, das auch für die The Crow-Neuauflage verantwortlich war, Konkurs anmelden. Ein herber Schlag für die Filmindustrie und Filmfans weltweit, die sich insgeheim schon von einem Remake des Kultfilms verabschiedet haben. Doch der „The Crow“-Schöpfer schürt jetzt neue Hoffnung.

"The Crow": Kommt ein Remake des Kultfilms

Trotz den Negativschlagzeilen, die das „Crow“-Reboot seit seiner Ankündigung begleiten, will sich der Autor der Comic-Vorlage, James O’Barr, nicht unterkriegen lassen. In einem Interview mit ComicBook.com bestätigt er, dass das Reboot immer noch kommen soll. Doch ist das tatsächlich realistisch, nachdem die Produktionsfirma Relativity Media nun endgültig pleite ist?

Tatsächlich rechnet O’Barr damit, dass sich das Projekt ein anderes Studio schnappen könnte: „Also bringen die Produzenten es zu einem anderen Studio, wenn Relativity es nicht finanzieren kann“, so der Comic-Autor. Angeblich hätten sich am Tag der Insolvenz des Produktionsstudios auch mehrere Filmfirmen angekündigt, die ein Interesse an der Zukunft der „Krähe“ bekundet hätten.

Der Neuanfang von „The Crow“ stand bereits zuvor unter keinem guten Stern: Die potentiellen Hauptdarsteller Luke Evans und Jack Huston gaben der Produktion im Vorfeld bereits einen Laufpass. Wir sind gespannt, ob wir die Wiedergeburt von Eric Draven noch einmal miterleben werden.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt