Fernsehen

Crossover mit "Tatort" und "Wilsberg"?

Das wäre ja mal eine spannende Zusammenarbeit: „Wilsberg“ und der Münsteraner „Tatort“ als Crossover! Ob das klappt?

Wie kommt es denn zu der Idee die beiden Krimi-Reihen zu vereinen? Axel Prahl, Jan Josef Liefers und Leonhard Lansik arbeiten zwar in zwei verschiedenen Produktionen, laufen sich aber in einer überschaubaren Stadt wie Müster immer wieder während der Dreharbeiten über den Weg.

Das brachte die drei TV-Ermittler auf eine Idee: Warum nicht einfach mal zusammen einen Kriminalfall läsen?  – das jedenfalls berichtet bild.de. Doch wie soll das konkret ablaufen? Wilsberg (Leonhard) soll am Samstag mit den Ermittlungen in einem Fall beginnen, der dann am Sonntag im ZDF von Thiel (Axel Prahl) und Boerne (Jan Josef Liefers) abgeschlossen wird.

In beiden Filmen gibt’s Gastauftritte der Ermittler der jeweils anderen Krimi-Reihe. Beim ZDF kommt diese Idee sehr gut an, in der ARD ist man hingegen eher noch skeptisch: Ein Crossover sei laut „Tatort“-Koordinator Gebhard Henke bei noch nicht geplant. Er sieht das Problem in den „Tatort“-Wiederholungen, die immer noch Top-Quoten bringen und ohne den ZDF-Teil keinen Sinn ergeben würden. Vor allem der Münster-Tatort sahnt immer kräftig ab. "Summ, summ, summ" stellte mit 12,99 Millionen Zuschauern sogar einen Rekord auf. Logisch, dass da auch das ZDF kräftig etwas von abnaschen möchte. 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt