Stars

Creed 2: Diese Stars kehrten zu ihren berühmtesten Rollen zurück

In "Creed 2" wird der Schwede Dolph Lundgren wieder als Ivan Drago zu sehen sein. Er ist nicht der Einzige, der zu einer legendären Rolle zurückkehrte.

Creed 2 Dolph Lundgren
Dolph Lundgren spielt wieder Ivan Drago Bild: Warner Bros.

Als böser russischer Boxer Ivan Drago gelangte Dolph Lundgren in den 80ern mit nur seiner zweiten Filmrolle schnell zu Ruhm. Nach über 30 Jahren kehrt der Schwede jetzt zu der Rolle zurück, die ihn berühmt machte - obwohl er das eigentlich nicht wollte. Doch die neue, dreidimensionale Ausrichtung der Figur in "Creed 2" überzeugte den Schauspieler. Doch welche Schauspieler sind noch zu ihren ikonischen Rollen zurückgekehrt?

 
 

Sylvester Stallone

Sylvester Stallone
Bild: Getty Images

Gleich zwei Filmfiguren wurden durch "Sly" unsterblich. Sowohl Rambo als auch Rocky wurden so langlebigen Filmreihen. Den Vietnam-Veteranen John Rambo hatte Stallone 2008 nach 20 Jahren im Ruhestand wiederbelebt, ein neuer Film wird gerade gedreht.

Noch ikonischer ist aber wohl Rocky Balboa. Seit 1976 boxt sich der "Italien Stallion" gegen jede Wahrscheinlichkeit immer wieder an die Spitze, zuletzt 2006 in "Rocky Balboa". Hier spielte Stallone bereits eine gealterte Figur, im Quasi-Reboot "Creed" aus 2015 war er dann der Mentor für den Sohn seines Freundes Apollo. Das brachte ihm seine zweite Oscar-Nominierung ein, seine erste erhielt er für den Original-Film.

 

Jeff Goldblum

Jeff Goldblum
Bild: Getty Images

Auch Jeff Goldblum ist in letzter Zeit wieder zu zwei Rollen zurück gekehrt, die ihn vor allem in den 90ern berühmt machten. Als Forscher Dr. Ian Malcolm warnte er im ersten "Jurassic Park" bereits vor der Gefahr, die von geklonten Dinosauriern ausgeht. 25 Jahre später wollte man ihm das immer noch nicht glauben, weswegen er in "Jurassic World: Das gefallene Königreich" seinen Worten Nachdruck verleihen musste.

Auch Aliens hatte es direkt zwei Mal mit Goldblum zu tun. Der Schauspieler nahm seine Rolle als David Levinson aus dem 1996er-Actionfilm "Independence Day" 20 Jahre später wieder auf - und vertrieb die Invasoren erneut.

 

Jamie Lee Curtis

Halloween Jamie Lee Curtis
Bild: UPI

Als Laurie Strode war Jamie Lee Curtis vielen Horror-Fans als Opfer von Michael Myers bekannt. Diese erste Rolle war für die Tochter von Janet Leigh, die in Hitchcocks "Psycho" unter der Dusche dran glauben musste, der Durchbruch. In insgesamt fünf Filmen des Franchises spielte Curtis mit, bis sie 2018 nach 16 Jahren im neuen "Halloween" ein fulminantes Comeback hinlegte.

 

Harrison Ford

Harrison Ford
Bild: Getty Images

Der König der wiederkehrenden Rollen. Gleich drei Mal verkörperte der ehemalige Tischler ikonische Figuren, die viele Jahre wieder später aufgenommen wurden. So lagen zwischen dem dritten "Indiana Jones" und seiner Rückkehr in "Das Köigreich des Kristallschädels" schon satte 19 Jahre.

Für seine wohl bekannteste Rolle bekam Ford zuerst lediglich nur 10.000 Dollar Gage. Aber Han Solo sollte einer der Gründe sein, weshalb "Krieg der Sterne" so erfolgreich wurde. 32 Jahre nach der "Rückkehr der Jediritter" schlüpfte er in "Das Erwachen der Macht" erneut in die Rolle des sympatischen Weltraum-Piloten.

Noch länger mussten Fans aber auf eine Fortsetzung des Science-Fiction-Meilensteins "Blade Runner" warten. Als Rick Deckard jagte Ford 1982 noch Replikanten, in der Fortsetzung von 2017 half er Ryan Gosling bei der Aufdeckung einer Verschwörung.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!