Kino

Countdown beim "Special Effects"-Oscar

Countdown beim "Special Effects"-Oscar
Countdown beim "Special Effects"-Oscar (Warner) Warner

Nur noch zehn Filme sind im Rennen um den Spektakel-Oscar, darunter "Iron Man 3". Der "Man of Steel" dagegen flog raus.

Die Academy of Motion Picture Arts, Ausrichter der Oscar-Verleihung, hat die verbleibenden zehn Filme im Rennen um den Award für die besten Spezialeffekte bekanntgegeben. Mit digitalen Effekten vollgepackt ist "Man of Steel". Doch dieser Film wird in dieser Kategorie nicht weiter berücksichtigt. Eine Überraschung - und für Regisseur Zack Snyder sicher eine Enttäuschung. Schließlich gewinnt diese Kategorie in der sich rasant entwickelnden Kinotechnik immer größere Bedeutung - und Snyder gilt als Filmemacher, der seinen Bilderrausch stets auf dem neusten Stand entfesselt. Festgelegt wurde die nun vorgelegte Liste von einem eigenen 'Visual Effects'-Komittee der Academy. Alle Mitglieder dieses Komitees bekommen am 9. Januar 2014 aus den verbliebenen Filmen jeweils zehn Minuten lange Ausschnitte zu sehen. Danach wählen sie fünf Filme aus, die damit für die Oscarverleihung 2014 offiziell nominiert sind.

 

Diese 10 Filme haben noch eine Chance auf den 'Visual Effects'-Oscar:

- "Elysium" - "Gravity" - "Der Hobbit: Smaugs Einöde" - "Iron Man 3" - "Lone Ranger" - "Oblivion" - "Thor: The Dark Kingdom" - "Pacific Rim" - "World War Z" Die Bekanntgabe der Nominierungen in sämtlichen Kategorien findet am Abend des 16. Januar als feierliche Veranstaltung im Samuel Goldwyn Theater in Beverly Hills statt. Die Verleihung der Oscars steigt dann am 2. März im Dolby Theatre des Hollywood & Highland Center in Hollywood.



Tags:
TV Movie empfiehlt