Fernsehen

Coronavirus: RTL-Programmänderung | "Bachelor" betroffen

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus ändert RTL erneut sein Programm in der Primetime. Auch "Der Bachelor" ist betroffen.

Coronavirus: RTL-Programmänderung | Auch "Bachelor" betroffen
RTL ändert sein Primetime-Programm und verschiebt unter anderem auch "Der Bachelor" nach hinten. *Foto: TVNOW TVNOW / Stefan Gregorowius

Tag für Tag erreichen uns Nachrichten über weitere bestätigte Covid-19-Fälle. Nun hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel erstmals wegen der Corona-Krise an die Bevölkerung gewandt. "Es geht um den Schutz gerade auch älterer Menschen, Menschen mit Vorerkrankungen", so Angela Merkel in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Es handle sich um ein Virus, "das wir nicht ausreichend kennen, für das wir keine Impfung haben, für das wir keine Therapie haben". 

 

Coronavirus: RTL ändert Programmänderung 

Vor dem Hintergrund widmet sich heute um 20.15 Uhr ein „RTL Aktuell Spezial“ der Corona-Krise in Deutschland. Darin geht Moderatorin Charlotte Maihoff in Gesprächen mit Experten unter anderem den Fragen nach, was die aktuellen Entwicklungen für die Menschen hierzulande bedeuten und jeder Einzelne tun kann. Durch die 15-minütige Sondersendung verschiebt sich das nachfolgende Programm, so unter anderem auch ein "Der Bachelor"-Special, wie unten aufgeführt:

Hier das geänderte TV-Programm:

20:15 Uhr RTL Aktuell Spezial: Corona-Krise in Deutschland

20:30 Uhr Der Bachelor – Das große Jubliäum

22:30 Uhr stern TV

00:15 Uhr RTL Nachtjournal

00:40 Uhr RTL Nachtjournal – Das Wetter

00:45 Uhr CSI: Vegas

04:55 Uhr Der Blaulicht Report 

Es ist nicht das erste Mal, dass die aktuelle Lage Einfluss auf TV und Kino nimmt. So änderten bereits verschiedene Sender aufgrund der Entwicklungen ihr Programm; das Erste sagte eine Show mit Florian Silbereisen ab, während RTL inzwischen auf die Formel 1-Berichterstattung vor Ort verzichtet. Desweiteren wurde auch der Kinostart des neuen "James Bond" nach hinten verschoben.

Wer glaubt, sich mit dem Coronavirus angesteckt zu haben und wissen möchte, wie er sich bei einem Verdachtsfall verhalten sollte, kann sich unter der Telefonnummer 116 117 des kassenärztlichen Notdienstes melden. Sie ist 24 Stunden am Tag erreichbar. Aktuelle Informationen finden sich auch auf der Seite des Robert-Koch-Instituts. 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt