Filme

Corona: Filmfestspiele von Cannes werden verschoben

Immer mehr Veranstaltungen und Filmfestivals werden wegen der Corona-Krise weltweit abgesagt. Nun auch die großen Filmfestspiele von Cannes.

Cannes Filmfestival
Die Internationalen Filmfestspiele von Cannes werden wegen der Corona-Krise verschoben. Getty Images

Im Mai sollen die Internationalen Filmfestspiele von Cannes stattfinden. Nun teilten die Veranstalter mit, dass diese wahrscheinlich auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

 

Filmfestspiele von Cannes vielleicht im Juni oder Juli

Derzeit werden mehrere Optionen geprüft, um eines der wichtigsten Filmfestivals der Welt nicht ausfallen lassen zu müssen. Die beste Option sei es, die Filmfestspiele einfach zu verschieben. Bisher peilen die Veranstalter Ende Juni oder Anfang Juli an. Jedoch hängen weitere Vorgehensweisen davon ab, wie sich die Situation in Frankreich und weltweit entwickle.

Die 73. Filmfestspiele von Cannes sollten ursprünglich vom 12. bis 23. Mai stattfinden. Präsident der Jury ist dieses Jahr Spike Lee. Die Veranstalter bitten angesichts der Corona-Krise um "Solidarität in diesen schwierigen Zeiten".

Das Robert Koch-Institut beantwortet häufig gestellte Fragen zum Coronavirus auf ihrer Website.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt