Stars

Coronakrise: Will Smith hat ein schlechtes Gewissen wegen "I am Legend"

Will Smith fühlt sich verantwortlich für die Gerüchte um das Coronavirus.

Will Smith Dumbo
Will Smoth hat ein schlechtes Gewissen wegen der Corona-Gerüchte. Getty Images

Noch vor einiger Zeit machte Will Smith (51) Witze darüber, dass er sich für „viele der Fehlinformationen“ rund um das Coronavirus verantwortlich fühle. In der „Red Table Talk“-Talkshow sprach er nun über die Pandemie.

 

Darum fühlt Will Smith sich verantwortlich für Corona-Gerüchte

Will Smith erklärte, dass ihn die Corona-Pandemie an einen seiner Filme erinnere. Vor Beginn der Show scherzte er noch: „Ich wollte das tun, weil ich ‚I Am Legend‘ 2008 drehte und ich mich für viele der Fehlinformationen verantwortlich fühle.“ Im Film ging es um die Geschichte eines Wissenschaftlers, der der letzte menschliche Überlebende einer Plage ist. Sein eigenes Blut ist im Film jedoch immun gegen die Krankheit.

Er und seine Familie nehmen das Coronavirus aber sehr ernst: „Genau wie auch andere Familien überall auf der Welt, versuchen wir, alle Informationen, die es da draußen über COVID-19 gibt, zu finden.“ Sein 21-Jähriger Sohn wollte übrigens lieber zuhause bleiben und den Distanzierungsmaßnahmen folgen – vor allem um seine Oma Adrienne zu schützen.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt