Kino

Corona: Tom Cruise lässt Rom in London nachbauen | „Mission Impossible“?

Wegen der Corona-Krise lässt die „Mission Impossible“-Crew Rom in London nachbauen.

Mission Impossible VI: Tom Cruise
Tom Cruise (vorn) und seine Crew müssen improvisieren. Paramount Pictures

Wegen der Corona-Krise kommen viele Arbeitsbereiche derzeit weltweit zum Erliegen. Das gilt auch für die Unterhaltungsindustrie. Die Arbeit an inzwischen zahllosen Filmen, Serien und TV-Shows wurde vorerst eingestellt.

 

Tom Cruise dreht „Mission Impossible“ in London

Betroffen ist auch Tom Cruises (57) „Mission Impossible 7“. Wie die britische Zeitung „The Sun“ berichtet, wollen Cruise und seine Crew Dreharbeiten in Italien umgehen, indem sie die Stadt Rom in London nachbauen lassen. Unter anderem sollen Wahrzeichen wie die Spanische Treppe auf der Insel neu entstehen.

„Niemand wird derzeit eine große Crew nach Italien schicken. Daher muss man kreativ sein. Der Nachbau wird richtig teuer werden, aber es ist immer noch günstiger, als wenn alle nur herumsitzen, warten und der Film auf Monate verschoben werden muss“, verriet ein Insider der „Sun“.

Der Film soll im Juli 2021 ins Kino kommen.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt