Fernsehen

Corona | Oliver Pocher triumphiert: Erstes Idioten-Bußgeld gezahlt

Oliver Pochers Wutrede an die deutschen Influencer in Sachen Corona trägt Früchte

Oliver Pocher und Amira Pocher
Amira und Oliver Pocher kämpfen seit Tagen gemeinsam für einen gewissenhaften Umgang mit der Krise. Foto: TVNOW

In einem Video kritisierte Oliver Pocher Influencerin Sarah Harrison für ihr Verhalten während der Corona-Krise:

Überhaupt stößt sich Pocher am Verhalten des „Berufstandes“ in Zeiten der Krise. Wie „Bild“ jetzt berichtet, habe die Influencerin dem Comedian 10.000 Euro überwiesen, die er einem guten Zweck zuführen soll. Auf Anfrage des Boulevard-Blattes bestätigte Pocher, dass das auch so passieren soll.

Auch Johannes Haller steht derzeit hoch auf der Wutliste Pochers. In einem weiteren Video bezeichnete er den „Bachelorette“-Kandidaten als „dümmsten und wahnsinnigsten Influencer“ überhaupt:

 

Corona: Influencer in der Kritik

Zwischen Jan Leyk und Angelina Heger entbrannte jüngst ebenfalls ein Streit um das Daily Business der Influencer während der Corona-Krise:

Sarah Harrison ruderte schon gestern zurück. „Zu keinem Zeitpunkt wollten wir uns despektierlich zu der aktuellen Situation äußern. Auch halten wir uns nicht für etwas Besseres. Wir haben einfach den Alltag, welcher momentan hier noch herrscht mit euch geteilt und unser Ziel war es, euch ein wenig abzulenken und nicht auch noch täglich über die aktuelle Situation zu berichten, um noch mehr Angst zu verbreiten“, erklärte sie gestern in einer Insta-Story.

Oliver Pocher selbst wird die nächsten 14 Tage mit seiner Familie in Isolation verbringen.

Heute berichtete seine Frau Amira, sich infiziert zu haben.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt