Fernsehen

Corona | GZSZ-Star: Statt Hartz IV jetzt Trauerredner

Der ehemalige GZSZ-Darsteller Ernst Dollwetzel arbeitet jetzt als Trauerredner.

GZSZ Cast
GZSZ feiert im April seine 7000. Folge in Spielfilmlänge. Foto: TVNOW / Bernd Jaworek

Ernst Dollwetzel, heute 62, zählte bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ zu den Darstellern der ersten Stunde, fast.

1994 war er als Ernst Liebermann an der Seite der GZSZ-Urgesteine zu sehen. Auch als DFF-Ansager und Theaterdarsteller kennt ihn das Publikum.

In der Corona-Krise, in der viele Schauspieler über Hartz IV nachdenken müssen, arbeitet Dollwetzel jetzt als Trauerredner auf Beerdigungen in Meißen. Das berichtet „Bild“. Der Tageszeitung erklärte er: „In diesen schwierigen Zeiten ist es gut, wenn man breit aufgestellt ist, vielseitig arbeiten kann. Ich habe mich schnell in die Arbeit eines Trauerredners eingearbeitet.“

 

„Für die Hinterbliebenen, auch wenn es ein sehr trauriger Moment ist, scheint es angenehm, wenn die letzten Worte ein ausgebildeter Sprecher spricht“, so Dollwetzel weiter. Das Feedback sei durchweg positiv. Mehr lest ihr bei „Bild“.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt