Kino

Colin Farrell: So herzergreifend kämpft er für Schwulenrechte!

Lange Zeit pflegte Colin Farrell sein Image als Bad Boy in Hollywood. Dass der Ire aber auch für andere kämpfen kann, bewies er jetzt eindrucksvoll in einem Brief.

Colin Farrell
Colin Farrell und sein Bruder Eamon (Getty Images (2)) Getty Images (2)

"Mein Bruder Eamon hat sich nicht dafür entschieden, schwul zu sein. Ja, er entschied sich, Eyeliner zur Schule zu tragen und das war wahrscheinlich nicht die pragamtischste Antwort auf die tägliche Tortur, die er durch die Hand von Schulschlägern erfuhr." Mit diesem Bild steigt Hollywood-Star Colin Farrell in seinen offenen Brief an die irische Zeitung "Sunday World" ein. Der 38-Jährige verfolgt mit seinen Zeilen nur ein Ziel: Die Iren sollen 2015 für die Homo-Ehe abstimmen. Die ist dort momentan noch unmöglich.

Eamon Farrell habe früh gemerkt, dass er Männer möge und immer dazu gestanden, schreibt Colin. "Sogar wenn andere ihn mit Fäusten, Spott und purem höhnischen Gelächter verstießen, behielt er Integrität und Würde, die direkt ins Gesicht der Grausamkeit flogen." Doch dann hatte Eamon einen Traum, den er trotz allem in seiner Heimat nicht wahrmachen konnte:  "Der Fakt, dass mein Bruder Irland verlassen musste, um seinen Traum vom Heiraten wahrzumachen, ist Wahnsinn." 2009 heiratete Eamon Farrell seinen Partner Steven in Kanada. "Ich kann jetzt in mein Auto springen, vier Stunden von Los Angeles nach Vegas fahren, mich betrinken, eine Frau treffen und uns von einem Elvis für 200 Dollar trauen lassen", macht der Schauspieler klar.

Deshalb sei es für sein Heimatland umso wichtiger, einen wichtigen Schritt zur Gleichberechtigung zu machen. "Dieses Referendum ist eine Chance für uns aufzustehen. Aufzuwachen in der Überzeugung, dass wahre Liebe zueinander nichts mit der Hautfarbe, der Konfession, dem Geschlecht oder demjenigen zu tun hat, mit dem man diesen Weg teilen möchte."

Im Frühjahr darf dann die irische Bevölkerung über die Einführung der gleichgeschlechtlichen Ehe abstimmen. Und es sieht gut aus: Eine Umfrage der "Irish Times" hat ergeben, dass 67 Prozent der Wahlberechtigten mit "Ja" stimmen wollen.



Tags:
TV Movie empfiehlt