Kino

Colin Farrell motzt über Kuss-Szenen von "Total Recall"

In "Total Recall" kommen sich Colin Farrell und Kate Beckinsale näher. Das behagte ihrem Ehemann aber nicht so recht.

Bei den Dreharbeiten zum Remake von "Total Recall" ging es phasenweise heiß her. Oder zumindest hätte es wesentlich heißer werden können, hätte Colin Farrell mit Kate Beckinsale verfahren können, wie er es sich laut Drehbuch vorgestellt hatte. Die Schauspielerin wäre von Colins Vorschlägen zur überzeugenden Zweisamkeit wahrscheinlich sogar einverstanden gewesen, hätte da nicht ihr Mann mit seiner puren Anwesenheit dazwischen gefunkt. Denn wäre Len Wiseman ein ganz normaler Ehemann, der zufällig seiner Frau bei der Arbeit zusieht, hätte er mit seinen Vorbehalten selbst umgehen müssen. Da er aber nicht nur Kate Beckinsales Gatte, sondern auch Regisseur von "Total Recall" ist, hatte er durchaus ein gewisses Veto-Recht - Drehbuch hin oder her. Davon machte er zwar nicht direkt Gebrauch, doch Colin Farrell fühlte sich sehr befangen: "Der schwierigste Teil war sie zu küssen, während ihr attraktiver Regisseur-Ehemann am Monitor saß."

 

Unangenehme Zweisamkeit bei "Total Recall"

Doch irgendwie brachten die beiden auch die etwas unangenehmen Szenen hinter sich. Wenigstens hatte Colin Farrell richtigen Spaß an den Kampfszenen, und auch sonst kam er mit Kate Beckinsale gut zurecht.



Tags:
TV Movie empfiehlt