Stars

"Club der roten Bänder"-Star Timur Bartels: Sein Vater ist gestorben

Schon am Samstag machten sich Freunde wie Fans große Sorgen um "Club der roten Bänder"-Star Timur Bartels, der kurz vor dem Einzug ins "Dancing on Ice"-Finale aus "familiären Gründen" abreiste. Nun ist klar: Sein Vater lag im Sterben.

"Club der roten Bänder"-Star Timur Bartels: Vater ist gestorben
Der Vater von "Club der roten Bänder"-Darsteller Timur Bartels ist gestorben. MG RTL D / Martin Rottenkolber

Große Trauer bei "Club der roten Bänder"-Star Timur Bartels: Der Vater des Darstellers ist am Montag nach schwerer Krankheit gestorben.

Auf Instagram wandte sich der Mime nun an seine Fans und Unterstützer. Neben ein Schwarz-Weiß-Foto, das ihn neben seinem Vater auf dem roten Teppich zeigt, äußerte er sich zu dem traurigen Grund für seinen vorzeitigen "Dancing on Ice"-Abschied: "Es wurde viel spekuliert, was die genauen Gründe für meinen Ausstieg sind und ich habe mich bedeckt gehalten, weil es lange Hoffnung gab. Schon, kurz bevor die erste Show anfing, kam mein Papa mit einer schweren Krankheit ins Krankenhaus und lag seitdem im Koma. Er ist ein großer Fan gewesen von allem was ich tat, und war sehr stolz auf mich."

 

"Club der roten Bänder"-Star Timur Bartels Vater ist gestorben

Weiter schreibt der Mime: "Ich wollte jede Eiskür für ihn laufen in der Hoffnung, dass er alles nachträglich sehen kann, wenn er aufwacht. Er war auch unfassbar stolz, dass ich so einen Erfolg mit 'Club der roten Bänder' erfahren habe, und hat sich riesig auf den Kinofilm gefreut. Meinem Vater ging es am Sonntag sehr schlecht. Ich bin ohne zu zögern nach Berlin gereist, um bei ihm im Krankenhaus zu sein. Ich konnte noch viele Stunden mit ihm verbringen, doch leider hat er am Montag seinen Kampf beendet und ist von uns gegangen."

Mit rührenden Worten begründet Timur Bartels, warum er heute dennoch an der Premiere von "Club der roten Bänder" teilnimmt: "[Mein Vater war] ein Mensch, dem ich alles zu verdanken habe, der mich zu jeder Zeit kompromisslos unterstützt hat und es mir auch ermöglicht hat, dass ich Schauspieler werden konnte. Ein Mensch mit nur positiven Intentionen und voller Lebensfreude und Optimismus. Meine Stärke habe ich von ihm und es ist auch in seinem Interesse, dass ich heute auf der Premiere von 'Club der roten Bänder' sein werde und mit meinen Kollegen einen wichtigen Film unterstütze, der eine Thematik auf eine besondere Art erzählt, die vielen anderen Menschen und auch mir durch's Leben geholfen hat."

Wir wünschen dem Mimen und seiner Familie viel Kraft in dieser schweren Zeit.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!