Gaming

Cloud-Gaming-Anbieter 2021: Die besten Dienste im Vergleich

Top-Games spielen ohne PC oder Konsole: Spiele-Streaming über die Cloud macht das möglich. Mittlerweile gibt es bereits einige Cloud-Gaming-Anbieter mit unterschiedlichen Vorzügen und Nachteilen. Hier sind die wichtigsten Dienste im Vergleich.

Xbox-Spiele laufen per Cloud-Gaming auf einem Smartphone, das mit einem Xbox Controller gesteuert wird.
Die Grafikbombe "Gears 5" auf dem Smartphone? Mit dem richtigen Cloud-Gaming-Anbieter geht das! Foto: Xbox Press/PR
Inhalt
  1. Die wichtigsten Cloud-Gaming-Anbieter im Vergleich
  2. Welcher Cloud-Gaming-Dienst ist der beste?
  3. Wie funktioniert Cloud Gaming?
  4. Was braucht man für Cloud Gaming?

Kein Download, keine Hardware-Anforderungen, einfach nur Spielen: Cloud-Gaming verspricht High-End-Gaming für wirklich alle. Die Anbieter auf dem noch recht jungen Markt unterscheiden sich in Service, Technik und Angebot alle ein wenig und bieten ihre Dienste auf verschiedenen Geräten an. Damit du den Überblick behalten und dich für den besten Cloud-Dienst entscheiden kannst, zeigen wir dir hier die größten Cloud-Gaming-Anbieter im Vergleich.

Unser Favorit ist dabei das Xbox Cloud Gaming aus dem Xbox Game Pass Ultimate mit seinem umfangreichen integrierten Spiele-Sortiment. Das kannst du obendrein auf PC, iOS- und Android-Geräten nutzen.

 

Die wichtigsten Cloud-Gaming-Anbieter im Vergleich

Xbox Game Pass Ultimate/xCloud: Darum ist der Xbox-Dienst unser Favorit

Microsofts Game Pass ist in erster Linie ein Spiele-Abo, in dem du Hunderte teils topaktueller Games zum monatlichen Preis für Xbox und PC bekommst. Enthalten ist aber auch der Dienst Xbox Cloud Gaming, ehemals als "Project xCloud" bekannt. Der Service ermöglicht es dir, einen Großteil des Abo-Sortiments per Streaming auf PC und Mobilgeräten zu spielen – ohne Downloads, ohne Wartezeiten, ohne Zusatzkosten und vollkommen intuitiv zu bedienen. Da der Dienst laufend Zuwachs bekommt und verbessert wird und im Preis-Leistungs-Verhältnis den besten Wert fürs Geld bietet, ist er unsere Empfehlung für alle, die Cloud-Gaming ausprobieren und richtig viel davon haben wollen. Spielen kannst du per Tastatur und Maus, mit einem Controller oder sogar per Smartphone-Touchscreen – xCloud lässt dir hier alle Freiheiten. Weil du hier quasi auf Xbox-Konsolen im Serverschrank zockst, kannst du Multiplayer-Games übrigens auch mit Freund*innen zusammen erleben, die auf der Microsoft-Konsole spielen.

Xbox Game Pass Ultimate bei Amazon kaufen: 1 Monat | 3 Monate

  • Funktioniert mit: PC (Windows 10), Android, iOS, Xbox-Konsolen (ab Winter 2021)
  • Kosten: 12,99 €/Monat
  • Spiele enthalten? Ja (über 250)
  • Streamingqualität: 720p-Auflösung
  • Empfohlenes Zubehör: Controller plus Smartphone-Halterung

PS Now: Playstation-Hits auf PS4, PS5 und PC

Sony war mit PlayStation Now Early Adopter in Sachen Spiele-Gaming: Der Dienst war schon auf dem Markt, als die Konkurrenz erst langsam das Potenzial des Spiele-Streamings erkannte. PS Now erlaubt dir, die riesige Bibliothek enthaltener Games auf PlayStation 4, PS5 und PC zu streamen. Auf den Sony-Konsolen kannst du viele Games sogar herunterladen und lokal spielen, sodass du nicht auf eine lückenlose, schnelle Internetverbindung angewiesen bist. Im Sortiment sind einige PS4-Highlights wie etwa "Bloodborne", das du nur über den Service auf dem PC spielen kannst. Die meisten Games sind aber eher ältere Titel von PS3 oder PlayStation 2. Playstation Now ist damit vor allem ein Dienst zum Entdecken, Stöbern und Wieder-Spielen alter Highlights.

Playstation Now bei Amazon kaufen: 1 Monat | 3 Monate | 12 Monate

  • Funktioniert mit: PC (Windows 10), PS4, PS5
  • Kosten: 9,99 €/Monat
  • Spiele enthalten? Ja (über 800)
  • Streamingqualität: 1080p-Auflösung
  • Empfohlenes Zubehör: PS4-Controller (für Nutzung am PC benötigt)

Google Stadia: Cloud-Gaming-Angebot mit Ambitionen

Als Google 2018 seinen Service Stadia erstmals vorstellte, erhoffte sich der Konzern davon nichts weniger als die Revolution im Gaming: Stadia sollte eine Art "Konsole in der Cloud" sein, die moderne Spiele ohne Wartezeiten für Downloads und Patches und stets in bester Qualität abspielt – sogar im Chrome-Browser. Der durchschlagende Erfolg blieb für Google zwar erst einmal aus, doch Google Stadia ist deswegen kein schlechter Dienst: Das Streaming in Full-HD funktioniert technisch einwandfrei, sofern dein Internet schnell genug ist. In der Pro-Version bietet Stadia sogar 4K-Auflösung bei einigen Games. Die Basis-Version ist kostenlos, allerdings enthält Stadia keine Spiele: Wie bei einer Konsole musst du sie einzeln dazukaufen und kannst sie dann sofort spielen. Das Pro-Abo enthält einige Gratis-Games, mit denen du das Angebot innerhalb des Gratis-Monats ausprobieren kannst. Stadia ist vor allem gut für dich geeignet, wenn du nicht auf dem Smartphone oder Laptop, sondern im Wohnzimmer auf dem Fernseher spielen willst. Deinen TV machst du dabei entweder mit der Android-App oder über einen kompatiblen Chromecast/Chromecast Ultra Stadia-tauglich.

Chromecast mit Google TV bei Media Markt kaufen

Chromecast mit Google TV bei Saturn kaufen

  • Funktioniert mit: PC (Windows 10), iOS, Android, Chromecast, verschiedene Smart-TVs und Smart-Boxen
  • Kosten: kostenlos (Basic), 9,99 €/Monat (Pro)
  • Spiele enthalten? Nur in Pro-Version
  • Streamingqualität: 1080p-Auflösung (Basic), 4K (Pro)
  • Empfohlenes Zubehör: Chromecast, Controller

GeForce Now: Streaming-Lösung vom Grafik-Gigant

Nvidia kennt sich mit guter Gaming-Hardware aus – schließlich ist der Konzern erste Anlaufstelle für Grafikkarten. Für GeForce Now stattet das Unternehmen Serverzentren mit seinen Produkten aus und lässt dich deine PC-Games in Top-Qualität spielen. Der Cloud-Gaming-Anbieter liefert dabei keine Spiele mit, lässt dich aber Games spielen, die du bereits bei Steam, beim Epic Games Store und ähnlichen Shops besitzt. In der Basis-Version ist der Service kostenlos, hat hier aber eine Wateschlange, bei der du dich anstellen musst. Außerdem ist deine Spielzeit auf eine Stunde begrenzt, danach musst du dich erneut einloggen. Die Pro-Version erhöht die Begrenzung auf 6 Stunden und lässt dich an der Warteschlange vorbei jederzeit auf die Server. Außerdem kannst du mit dem kostenpflichtigen Abo Raytracing bei unterstützten Games einschalten. GeForce Now ist toll für alle, die Cloud-Gaming in maximaler Grafikqualität auf PC, Mac oder Smartphone wollen. Über die TV-Box Nvidia Shield läuft der Service auch am Fernseher, künftig soll Support für verschiedene Smart-TVs dazukommen.

  • Funktioniert mit: PC (Windows 7 oder 10, 64-Bit), Mac, Android, iOS, Chromebook, Nvidia Shield TV
  • Kosten: kostenlos (Basic), 9,99 €/Monat (Pro)
  • Spiele enthalten? Nein
  • Streamingqualität: 1080p-Auflösung, Raytracing
  • Empfohlenes Zubehör: Nvidia Shield TV Pro, Nvidia Shield Controller

Shadow: Gaming-PC in der Cloud

Während andere Cloud-Gaming-Anbieter auf eher geschlosene Systeme setzen, ist der Dienst Shadow maximal offen: Hier bekommst du keine App-Plattform, auf der du nur Spiele auswählen kannst, sondern einen vollwertigen Windows-PC in performanter Gaming-Ausstattung – nur eben nicht bei dir zuhause, sondern im Serverzentrum und nur online zugänglich. Du loggst dich darauf wie auf jedem anderen PC ein, hast einen Desktop und kannst nach Belieben Programme installieren – darunter zum Beispiel deine gesamte Bibliothek an PC-Spielen bei Steam und Co. Shadow ist durch dieses Konzept nicht nur zum Spielen, sondern zum Beispiel auch für rechenintensive Anwendungen wie 3D-Rendering und Videobearbeitung geeignet, für die du dir dann keinen Hochleistungs-Rechner kaufen musst. Stattdessen nutzt du einfach deinen Cloud-PC.

  • Funktioniert mit: PC (Windows 10), macOS, Android, Android TV, iOS, tvOS, Linux
  • Kosten: 29,99 €/Monat
  • Spiele enthalten? Nein
  • Streamingqualität: 1080p-Auflösung
  • Empfohlenes Zubehör: Controller

Magenta Gaming: Cloud-Gaming von der Telekom

Die Telekom bietet mit Magenta Gaming einen eigenen Streaming-Dienst an, der über 120 sofort spielbare Games im Abo-Preis mitbringt. Darunter sind vor allem Indie-Spiele, Blockbuster wie "Control" bleiben eher die Ausnahme. Dafür ist der Dienst aber auch vergleichsweise günstig, läuft auf vielen Plattformen und hat einen Gratis-Probemonat – du kannst das Game-Streaming mit diesem Cloud-Gaming-Anbieter also unverbindlich testen. Durch die Kompatibilität mit dem Magenta TV-Stick und einem passenden Controller lässt sich der Cloud-Service von Indie-Fans aber auch als ernsthafte Konsolen-Alternative am großen Fernsehgerät nutzen.

  • Funktioniert mit: PC (Windows 10), macOS, Android, Android TV, Amazon Fire TV
  • Kosten: 6,95 €/Monat
  • Spiele enthalten? Ja (über 120)
  • Streamingqualität: 1080p-Auflösung
  • Empfohlenes Zubehör: Magenta TV Stick, Magenta Gaming-Controller

 

Welcher Cloud-Gaming-Dienst ist der beste?

Das beste Gesamtpaket aus Cloud-Gaming-Service und enthaltenen aktuellen Spielen bietet das Xbox Game-Streaming im Xbox Game Pass. Die beste Qualität bekommst du bei Google Stadia, allerdings musst du Spiele hier erst einzeln kaufen. Für Unentschlossene sind GeForce Now und Magenta Gaming gute Möglichkeiten, Spiele-Streaming ohne hohe Kosten zu testen. Wer maximal flexibel sein will, bekommt mit Shadow Blade einen vollwertigen Windows-PC in der Cloud. Allerdings ist der monatliche Preis hier auch am höchsten.

 

Wie funktioniert Cloud Gaming?

Cloud-Gaming lässt sich am einfachsten mit Streaming-Diensten für Filme und Serien vergleichen. Um deine Lieblingsserie bei Netflix weiterzugucken, legst du keine Blu-ray mehr in ein Laufwerk ein. Stattdessen startest du die Wiedergabe, die Folge läuft dann auf einem Server in einem Serverzentrum und wird über das Internet auf deinen Bildschirm übertragen. Cloud-Gaming funktioniert genauso, aber eben für Spiele: Über die App des Cloud-Dienstes startest du das gewünschte Game auf dem Server, anschließend wird es auf deinen TV, PC oder dein Smartphone gestreamt. Wichtigster Unterschied zu Netflix und Co.: Filme und Serien sind statisch und können vorgeladen werden, Spiele sind aber interaktiv. Deshalb muss das Streaming in Quasi-Echtzeit und in zwei Richtungen passieren: Die Eingaben, die du am Controller machst, werden zum Server gesendet, der berechnet dann das Bild und schickt es zu dir zurück – und das Dutzende Male pro Sekunde. Das ist auch der Grund, warum du eine recht hohe Internetgeschwindigkeit für Cloud-Gaming haben solltest: Werden die Daten zu langsam oder zu selten ausgetauscht, ruckelt und stockt das Spiel - und das macht keinen Spaß.

 

Was braucht man für Cloud Gaming?

Drei Dinge sind Pflicht für Cloud Gaming: ein Abo bei einem Cloud-Gaming-Anbieter, ein passendes Wiedergabegerät und eine schnelle, zuverlässige Internetverbindung. Bei den kompatiblen Geräten funktionieren in der Regel PCs und Android- sowie iOS-Smartphones und -Tablets. Teilweise verwendest du auch Smart-TVs und Smart-Boxen sowie Dongles – das ist je nach Dienst verschieden. Auch die Empfehlungen für die nötige Internetgeschwindigkeit entscheiden sich je nach Service. Manche Cloud-Gaming-Anbieter geben an, dass ihr Game-Streaming schon mit 10 oder 15 MBit/s funktioniert. Wir empfehlen dir aber mindestens 25 oder sogar 50 Mbit/s für ein möglichst reibungsloses Spielvergnügen ohne Latenz. Dazu lohnt sich Zubehör wie ein Gamepad oder sogar ein Handy-Controller, mit dem du deine Spiele mobil zockst.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt