Kino

Clive Owen verliebt sich in "Words und Pictures" in Juliette Binoche

Clive Owen verliebt sich in "Words und Pictures" in Juliette Binoche
Clive Owen verliebt sich in "Words und Pictures" in Juliette Binoche

Der inzwischen 72-jährige Regisseur Fred Schepisi, bekannt durch zahlreiche Kinokomödie wie "Roxanne" mit Steve Martin und "I.Q. - Liebe ist relativ"

Der inzwischen 72-jährige Regisseur Fred Schepisi, bekannt durch zahlreiche Kinokomödie wie "Roxanne" mit Steve Martin und "I.Q. - Liebe ist relativ" mit Tim Robbins und Meg Ryan, übernimmt nach einer mehrjährigen Pause erstmals wieder die Regie für einen US-Kinofilm. In der romantischen Komödie "Words and Pictures" spielt Clive Owen ("Die Bourne Identität", "The International") einen charismatischen Englischlehrer in New England, der sich in eine unkonventionelle Künstlerin, gespielt von Juliette Binoche ("Der englische Patient", "Chocolat"), verliebt. Die beiden unterschiedlichen Charakteren durchleben eine turbulente Zeit, bis sie schließlich zueinander finden. Drehbuchautor Gerald DiPego ("Phenomenon", "Message in a Bottle") übernimmt auch die Produktion an der Seite von Curtis Burch für Latitude Production und Gary Cogill für Lascaux Films. Die Dreharbeiten beginnen im nächsten Frühjahr, ein Kinostart steht bisher noch aus.


Tags:
TV Movie empfiehlt