Fernsehen

Claudia Schiffers "Fashion Hero": Kopiert sie Heidi Klum?

In der neuen ProSieben-Show "Fashion Hero" bewertet Claudia Schiffer die Arbeit von Nachwuchsdesignern. Wie macht sich das Topmodel im Vergleich zum erfahrenen TV-Star Heidi Klum?

Ab Mittwoch, den 9. Oktober auf Sendung: Claudia Schiffer und ihre "Fashion Heroes"
Ab Mittwoch, den 9. Oktober auf Sendung: Claudia Schiffer und ihre "Fashion Heroes"

Am Mittwochabend startet die neue Show "Fashion Hero" im TV. 21 Jungdesigner treten gegeneinander an und kreieren ganze Kollektionen. Am Ende jeder Sendung werden die fertigen Entwürfe auf einer Modenschau vorgestellt und von der Jury bewertet.
 
Das Konzept der Sendung mit Claudia Schiffer erinnert stark an Heidi Klums amerikanische TV-Show "Project Runway". Auch hier dreht sich alles um das perfekte Outfit und den pfiffigsten Design-Newcomer.
 
Und doch unterscheiden sich die beiden Megamodels und ihre Shows! Bei "Project Runway" entscheidet eine fachkundige Jury mit Top-Designern wie Michael Kors und Tim Gunn über die Zukunft der Kandidaten. Davon kann bei "Fashion Hero" nicht die Rede sein. Neben Claudia Schiffer, äußern ein Stylist und eine Marken-Expertin ihre Meinung über die Entwürfe. Die Entscheidungsmacht liegt dann bei drei Einkäufern von verschiedenen Modehäusern.
 
Während Heidi Klum ihre Show – wie bei "Germany’s Next Topmodel" – frech moderiert und die Kandidaten auch abseits der Bühne ordentlich betüddelt, nimmt Claudia Schiffer in "Fashion Hero" eher eine passive und emotionale Rolle ein. Sie selbst ist nur in ihrer Funktion als Mentorin zu sehen, Steven Gätjen moderiert die Castingshow.
 
Dem Gewinner von "Fashion Hero" winkt ein satter Preis: Die erste eigene Kollektion in einem großen Modehaus. Wie die Designer aus Stoffmustern, Nadel und Faden alltagstaugliche,moderne und extravagante Outfits fertigen, sehen Sie immer mittwochs ab 20.15 Uhr auf ProSieben.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt