Fernsehen

Claudia Michelsen ist ein bisschen wie Schimanski

Claudia Michelsen im Interview
Claudia Michelsen im Interview (Clemens Bilan Getty Images) Clemens Bilan Getty Images

Claudia Michelsen gab TV Movie ein kurzes Interview. Sie spricht über ihre Rolle als Kommissarin bei "Polizeiruf 110" und Angebote vom "Tatort".

Claudia Michelsen gab TV Movie  in Hamburg ein kurzes Interview und plauderte über ihre neue Rolle bei "Polizeiruf 110".
TV Movie: "Frau Michelsen , der "Polizeiruf" ist ein große Sache. Kurz gezögert, als das Angebot kam?"
Claudia Michelsen: "Ich hatte immer mal wieder Angebote für eine "Tatort"-Rolle. Dadurch konnte ich mich an das Genre gewöhnen. Als dann die "Polizeiruf 110"-Hauptrolle kam, habe ich mich riesig gefreut und schnell zugegriffen.

TV Movie: "Insgeheim nicht bedauert, dass es nicht der "Tatort" geworden ist!"
Claudia Michelsen: "Nein! im Gegenteil. Mit dem "Polizeiruf" bin ich aufgewachsen. Ermittlerkollege Charly Hübner meinte kürzlich: "Willkommen in der Familie." Das trifft es. Es ist ein kleiner, ganz feiner Club. Und ich bin stolz, Mitglied dieser Familie geworden zu sein."

TV Movie: "Was gefällt Ihnen an der Figur?"
Claudia Michelsen: "Die Figur Brasch ist grundehrlich, gerade heraus, ganz ohne Chichi. Sie ist aber dennoch sensibel und emotional - auch wenn sie Schimanski-mäßig nach vorne geht."

TV Movie: "Haben Sie Angst, irgendwann auf die Rolle reduziert zu werden?"
Claudia Michelsen: "Ach, das wird nicht passieren. Außerdem finde ich das nicht schlimm. Ist doch schön, wenn die Leute einen möge und dich gerne sehen."




Tags:
TV Movie empfiehlt