Stars

"Chucky"-Puppenmacher Brock Winkless stirbt im Alter von 56 Jahren!

Ein trauriger Tag für Horror- und Puppenspieler-Fans weltweit: Brock Winkless, der Mann, der die Horrorpuppe Chucky zum Leben "erweckt" hatte, ist jetzt im Alter von 56 Jahren an den Komplikationen einer neurologischen Krankheit gestorben. 

Brock Winkless am Set von Chucky
Seine Arbeit wird unvergesslich bleiben... facebook.com/FortheloveofBrock

Er galt als einer der absoluten Ausnahmekönner in seinem Fach: Kaum ein anderer Kreativkünstler in Hollywood vollbrachte es Puppen so „lebendig“ wirken zu lassen, als würden sie ihre Sätze tatsächlich aufsagen und auch so meinen. Unsterblich wurde Brock Winkless deshalb vor allem durch seine Arbeit an den "Chucky – Die Mörderpuppe"-Filmen, "Alien 3", "Terminator 2 - Tag der Abrechnung" sowie am Crypt Keeper aus "Geschichten aus der Gruft": Wie vielen jungen Menschen er mit seiner Arbeit wohl den einen oder anderen Albtraum beschert hat, werden wir leider nie erfahren.

Jetzt ist das Ausnahmetalent jedoch einer Krankheit erlegen, die ihn bereits seit über 15 Jahren begleitet hatte. Nach Angaben des Makeupmag handelte es sich um eine neurologische Erkrankung, die ihm immer mehr Kontrolle über seine Muskeln gekostet hatte. Freunde und Weggefährten des liebenswerten und charismatischen Puppenmachers, wie ihn seine Kollegen gern beschrieben, haben eine eigene Facebook-Gruppe namens „For the Love of Brock“ ins Leben gerufen, um das Andenken an ihren Freund und Kollegen mit Bildern und Geschichten aufrecht zu erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt