Serien

Chuck Lorre bittet für "Two and a Half Men" um Vergebung!

Was ist denn mit Chuck Lorre los? Während einer Preisverleihung hat er sich tatsächlich für seine super-erfolgreiche Sitcom "Two and a Half Men" entschuldigt.

Dass Cuck Lorre Serien-Schöpfer von Two and a Half Men“ ist, muss schwer auf seiner Seele lasten, denn warum bittet er um Vergebung für den Comedy-Hit?

Bei der Verleihung der Academy Honors von der Academy of Television Arts & Sciences in Beverly Hills, wurde auch Lorre mit einem Preis bedacht. Ausgezeichnet werden nur Produktionen, die sich mit anspruchsvollen und gesellschaftskritischen Themen befassen. Und wie man sich da denken kann: Das Projekt „Two and a Half Men“ wurde natürlich nicht gewürdigt, sondern Chuck Lorres Serie „Mom“, in der es um eine trockene Alkoholikerin geht, die ihr Leben wieder in die richtige Bahn lenken will.

Der Produzent entschuldigt sich aber während seiner Dankesrede – natürlich eher scherzhaft zu verstehen: „Eine Serie über Menschen zu machen, die versuchen, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen, und für den Schaden, den sie anrichteten, Wiedergutmachung zu leisten, ist für mich eine Chance, mich für ,Two and a Half Men' zu entschuldigen.“

Hm, sltsame Äußerung. Denn er wusste nicht, was er tat? Schwer zu glauben! Aber was meint er denn da genau? Etwa die ganzen Skandale rund um Charlie Sheen und Angus T. Jones? Oder ist ihm die recht banale Thematik auf einmal peinlich? Wer weiß, aber entschuldigen braucht er sich nun wirklich für nichts. Lorre hat bewiesen: Er kann sowohl Comedy für die Masse als auch anspruchsvollen Stoff liefern.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt