Fernsehen

Christian Bale fand „Batman“ idiotisch

„Batman“ ist eine mega-coole Socke, das finden jedenfalls seine Fans – und zwar uneingeschränkt. Christian Bale, Fledermausmann a.D., sieht das allerdings ganz anders.

Ziemlich albern - so empfand der 39-jährige Superstar Christian Bale sein „Batman“-Outfit. Das erste Mal zog er sich das Fledermauskostüm über, als er vor Regisseur Christopher Nolan für die Rolle vorsprach.

Bei einem Interview mit MTV erinnert er sich: „Ich kam an und sie haben mich in Val Kilmers Anzug gesteckt. Es hat nicht mal gepasst und ich stand da und hab mich wie ein Idiot gefühlt“, denkt Bale an den Moment zurück. "Was für ein Typ rennt denn als Fledermaus verkleidet herum? Und dann stellt er sich vor: 'Hey, wie geht es dir? Ignorier bitte völlig, dass ich als Fledermaus verkleidet bin!' Und natürlich muss er das tun, denn er hat so viel Schmerz durchgemacht."
 
Aber wie spricht so eine leidende Fledermaus eigentlich, die nebenbei auch noch einen echten Helden mimen muss? Quiekt sie? Nein, sie gibt tiefe Töne von sich, grummelt wie ein verwundeter Bär. Ist ja schließlich kein Fledermäuschen, sondern ein echter Kerl. "Ich wusste, dass ich nicht meine normale Stimme verwenden konnte, ich musste zum Biest werden, um das zu verkaufen." Und so kam „Batman“ zu seiner legendären Stimme!
 
Dass Christian Bale mit seiner Vorführung Erfolg haben könnte, damit hatte er so gar nicht gerechnet, wie ihm dann auch noch seine bessere Hälfte bestätigte: "Ich kam nachhause und meine Frau fragte, wie es gelaufen ist. Ich habe es ihr vorgeführt und sie meinte nur, 'Oh man, das hast du versemmelt.' Zum Glück haben die Filmschaffenden das anders gesehen." Doch nun hat ein anderer den Part des dunklen Rächers übernommen! Ben Affleck! Was der wohl von seinem ersten Casting zu erzählen hat? Wir sind gespannt!



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt